Stadtplan Leverkusen
18.09.2013 (Quelle: Wirtschaftsförderung)
<< Frau Müller muss weg   Wahlkampf auf der Zielgeraden >>

Investmenttour in Leverkusen


25 Investoren und Projektentwickler aus ganz Deutschland folgten am Dienstag der Einladung der WfL und begaben sich auf eine Stadtrundfahrt der etwas anderen Art.

Einmal im Jahr lädt die WfL Wirtschaftsförderung Leverkusen Investoren, Projektentwickler, Architekten und Makler ein, den Wirtschaftsstandort Leverkusen hautnah zu erleben. Mit dem Hebbel-Reisebus ging es gestern (17. September) einen ganzen Tag lang durchs Stadtgebiet. Angefangen vom Besuch der Leverdy-Baustelle im komplett vermarkteten Gewerbegebiet Hornpottweg, über die Einkaufsmeile in der City und die Baufortschritte auf dem Gelände der neuen bahnstadt opladen, bis hin zu entwicklungsfähigen Wohnungsbaugrundstücken in Mathildenhof, bekamen die 25 Teilnehmer der Tour einen bunten Themen-Mix geboten.

Mit der ersten Stärkung des Tages im Bauch, einem gemeinsamen Frühstück im Restaurant Schloss Morsbroich, führte die Reiseroute zunächst in den Hornpottweg. Das Gewerbegebiet ist mit dem Baubeginn des Pressegrossisten Leverdy GmbH im August dieses Jahres komplett vermarktet.
Architekt Andreas Frixe erläuterte das gewaltige Bauvorhaben eines der größten Pressegrossisten Deutschlands. Bei der anschließenden Baustellenbesichtigung konnten sich die Teilnehmer von den Dimensionen des Bauwerks ein Bild machen.

Anschließend stellte Frank Hohnl, Betriebsdirektor Firmenkunden der Sparkasse Leverkusen, das Leistungsportfolio der Bank vor und informierte über attraktive Finanzierungsmöglichkeiten für die Wirtschaft am Standort. Auf Einladung der Sparkasse hieß es dann beim Mittagessen: Schmackhafte Grundlagen schaffen für den erlebnisreichen Nachmittag.

Gert Geiger und Rainer Häusler, die gemeinsam das neue "City- Büro" leiten, berichteten nach der Mittagspause über die Strukturen des Bereiches City C. Über die Vorzüge Leverkusens als Einkaufsstadt informierte WfL-Projektleiter Rainer Bertelsmeier, der die Gäste anschließend durch die Wiesdorfer City führte.

Auf dem Gelände der neuen bahnstadt opladen hat sich bereits viel getan. Welche Auswirkungen das städtebauliche Großprojekt auf den Stadtteil Opladen hat, erklärte Claudia Stramka vom Fachbereich Stadtplanung anhand des Stadtteilentwicklungs-Konzeptes (STEK). Vera Rottes, Geschäftsführerin der nbso GmbH, ging ausführlich auf die Rahmenplanung für die Westseite des Geländes ein. Ein Blick vom Funkenturm auf das bahnstadt-Areal verdeutlichte die immensen Fortschritte.

WfL-Projektleiter Achim Willke stellte den Teilnehmern den Investitionsstandort Brückenstraße an der Schusterinsel in Opladen vor. Hier wurden erst kürzlich die Voraussetzungen für eine Vermarktung geschaffen. Im Anschluss füllte Carola Wehrenberg von der Bayer Real Estate das Thema Wohnen mit Inhalt. Hierzu ging es mit dem Bus in den Osten der Stadt nach Mathildenhof und ins Jücher Feld. Auf Einladung der Bayer Real Estate stimmte sich der Tross bei einer Weinprobe im Restaurant VIINI an der BayArena auf den Champions League-Abend mit der Werkself ein.

"Mit der Investorentour wollen wir den Entscheidern den Wirtschaftsstandort vorstellen. Leverkusen hat viel mehr zu bieten, als bekannt ist. Davon kann man sich am besten vor Ort überzeugen", sagt WfL-Geschäftsführer Dr. Frank Obermaier.
Neben Kontakten zur WfL konnten die Investoren und Projektentwickler auch weitere Entscheidungsträger vor Ort kennenlernen. "Die rege Teilnahme an der Investorentour zeigt, dass das Interesse am Standort groß ist und bekräftigt uns darin, weiter die Werbetrommel zu rühren. Dafür bietet die EXPO REAL im Oktober wieder eine gute Gelegenheit."


2 Bilder, die sich auf Investmenttour in Leverkusen beziehen:
17.09.2013: Investorentour in der Wiesdorfer Fußgängerzone
17.09.2013: Investorentour in der Neuen Bahnstadt

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 19.03.2016 18:10 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter