Stadtplan Leverkusen
14.11.2013 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Feierabendkonzert: Adventliche Stunde   Mit dem hunderttausendsten Einwohner wurde vor 50 Jahren Leverkusen zur Großstadt >>

Leichte Wanderungsgewinne


Zweiter Leverkusener Demografiebericht erschienen

Der "Leverkusener Demografiebericht 2013" des Fachbereichs Stadtplanung und Bauaufsicht berichtet zum zweiten Mal über die aktuelle Situation und zukünftige Entwicklungen der Bevölkerungsstruktur. In der 36-seitigen Veröffentlichung werden neueste Erkenntnisse und aktuelle Daten auf Basis des Vorjahres analysiert. Der Bericht dient den Akteuren in Politik, Verwaltung und Wirtschaft als Informations- und Entscheidungsgrundlage und leistet eine Arbeitshilfe für die vorausschauende Stadtentwicklung.
Anhand von verschiedenen Bevölkerungsdaten und zahlreichen Abbildungen werden in dem Bericht die gegenwärtigen und errechneten Entwicklungen erläutert. Die ersten Themenblöcke der Studie widmen sich den demografischen Fakten wie natürliche und räumliche Bevölkerungsbewegung, Entwicklung der Altersstruktur sowie Bevölkerungsentwicklung nach Nationalitäten.
Demzufolge ist Leverkusen bereits seit den 90er Jahren durch niedrige Geburten und dafür hohe Sterbezahlen gekennzeichnet; dennoch kann die Stadt die Einwohnerzahl seit Jahren konstant bei ca. 161.000 Personen halten. Im Berichtsjahr 2012 ist die Bevölkerungszahl auf 162.009 Einwohner gestiegen (Zahlen auf Grundlage der Meldedaten). Dies ist auch diesmal wie in den vergangenen Jahren den hohen Wanderungsgewinnen insbesondere aus der Stadt Köln und dem Ausland zuzuschreiben.
Der Demografiebericht befasst sich zudem mit den Trends und prognostizierten Bevölkerungsentwicklungen. Obwohl eine stabile Bevölkerungszahl für die kommenden Jahre erwartet wird, wird sich die Altersstruktur bis 2030 spürbar verändern. Die Anzahl der Kinder und Jugendlichen wird zurückgehen, der Anteil der Älteren und insbesondere der Hochbetagten wird aufgrund höherer Lebenserwartung stark steigen.
Die Veränderung der Bevölkerungsstruktur mit all ihren Konsequenzen stellt Leverkusen vor neue Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund greift der Demografiebericht zusätzlich das Thema "Altersgerechte Quartiersentwicklung" auf und beleuchtet dieses aus demografischer Sicht. Ziel ist es, die Stadtgesellschaft zu informieren und die Aufmerksamkeit weiter auf den demografischen Wandel zu lenken.
Interessierte können sich auch an den Fachbereich Stadtplanung und Bauaufsicht der Stadt Leverkusen, Dr. Daniel Zerweck (0214/406-6120) oder Agnes Jersch (0214/406-6125) wenden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 14.10.2014 00:18 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter