Stadtplan Leverkusen
17.12.2000 (Quelle: Polizei)
<< Zehnjähriger lief gegen Pkw   Besuch bei Miss Germany >>

Verkehrsunfälle


Verkehrsunfall mit Personenschaden: 13.12.00, 13:45, Kaiserstraße

Mit ein paar kleineren Blessuren und dem Schrecken kam ein 8-jähriger Junge davon, als er die Fahrbahn der Kaiserstraße vom westlichen Gehweg aus überqueren wollte. Ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten, rannte der Junge hinter einem geparkten Pkw auf die Fahrbahn und wurde hier von dem Pkw eines 30-jährigen erfasst, der die Kaiserstraße in Fahrtrichtung Hauptstraße befuhr.

Nach kurzer ambulanter Behandlung im St-Josef-Krankenhaus konnte der Junge wieder entlassen werden.

Am Pkw entstand kein Sachschaden.

Verkehrsunfall mit Personenschaden: 16.12.00, 11:50 Heinrich-Lübke-Straße, Höhe Haus Nr. 29

Der 45-jährige Fahrer eines Kastenwagens beabsichtigte rückwärts vom o.g. Grundstück auf die Heinrich-Lübke-Strasse einzufahren. Hierbei missachtete er den Vorrang eines Linienbusses, welcher die Heinrich-Lübke-Straße in Richtung Opladener Straße befuhr. Bei dem Zusammenstoß zersplitterten eine Scheibe der mittleren Ausstiegstür und ein daneben befindliches Seitenfenster am Kraftomnibus. Durch die umherfliegenden Glassplitter wurde ein 45-jährige Frau, die sich als Fahrgast im Bus befand, an der Hand verletzt. Sie wurde mittels RTW zur ambulanten Behandlung dem Klinikum Leverkusen zugeführt.

Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt ca. 14.000 DM

Sachschaden und Unfallflucht: 15.12.00, 10:15, Friedrich-Ebert-Strasse

Gegen 10:15 stellte eine Geschädigte ihren Pkw ordnungsgemäße in einer Parkbucht auf der Friedrich-Ebert-Strasse, kurz vor der dortigen Tiefgarage, zum Parken ab.

Als sie gegen 13.00 zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie einen frischen Unfallschaden an der hinteren linken Beifahrertür fest. Der Verursacher des Unfalls hatte sich bereits von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Über den Verursacher liegen keine Hinweise vor. Am Pkw der Geschädigten entstand ein Sachschaden von rund 2000 DM

Sachschaden und Unfallflucht: 15.12.2000, 18:45, Carl-Duisberg-Strasse/Otto-Doermer-Strasse

Ein Fahrzeugführer aus Köln parkte seinen Pkw für ca. 2 Stunden auf dem Bayer Parkplatz an der Otto-Doermer-Strasse. Nachdem er zu seinem Fahrzeug zurückgekehrt war, stellte auch er fest, dass sein Fahrzeug durch ein anderes Fahrzeug beschädigt worden war. In diesem Fall war die gesamte Beifahrerseite beschädigt. Auch hier liegen keine Erkenntnisse über den Unfallverursacher vor.

Am Pkw des Geschädigten entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 DM

Sachschaden mit Unfallflucht: 15.12.00, 7:30 Uhr Quettingen Strasse 220 / 15.12.00, 19:20, Auf dem End

Gleich zweimal beschädigt wurde der Pkw einer Rheindorferin.
Diese hatte ihren Pkw zunächst auf einem Parkplatz an der Quettinger Strasse geparkt. Nach Beendigung ihrer Arbeit stellte sie einen frischen Unfallschaden am hinteren rechten Stossfänger ihres Pkw fest.

Gegen 19:20 Uhr stellte die Geschädigte dann ihren Pkw auf einem Stellplatz vor ihrer Wohnanschrift ab. Als sie ihr Fahrzeug am nächsten Tag wieder in Betrieb nehmen wollte, bemerkte sie einen weiteren Unfallschaden am linken Aussenspiegel und an der Fahrertür. In unmittelbarer Nähe des zweiten Unfallortes konnte die Geschädigte einen Aussenspiegel auffinden, der vermutlich zum Fahrzeug des Verursachers gehört.

Die Schäden beider Unfälle betragen zusammen rund 2500 DM.

Auch hier haben sich bisher keine Zeugen gemeldet, die etwas zu den Unfallverursachern sagen können.

Sachschaden mit Unfallflucht: 16.12.00, 08:09 Uhr, Alkenrather Strasse 9 bis 11

Am 16.12.2000, um 08:09 Uhr, verursachte der Anlieferer eines Geschäftes an der Alkenrather Strasse beim Rückwärtsfahren einen Verkehrsunfall mit Sachschaden. Mit seinem Klein-Lkw (Kastenwagen) stiess er beim Zurücksetzen gegen eine Straßenlaterne. Ohne sich um den angerichteten Schaden an der Laterne zu kümmern, entfernte er sich von der Unfallstelle.

Ein aufmerksamer Zeuge, der durch den lauten Knall auf den Unfall aufmerksam geworden war, notierte sich allerdings das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeuges. Die Ermittlungen hinsichtlich des Fahrers dauern derzeit noch an.

Verkehrsunfall mit Personenschaden: 14.12.00, 18:55

An der Kreuzung Lützenkirchener Straße / Quettinger Straße kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 42jährige Fahrzeuginsassin verletzt wurde.
Ein 45jähriger PKW-Führer, der nach eigenen Angaben und nach Angaben eines weiteren Zeugen zunächst bei "Rot" gewartet hatte, fuhr anschließend bei "Grün" in den Kreuzungsbereich ein, um von der Lützenkirchener Straße nach links - weiterer Verlauf der Lützenkirchener Straße in Richtung Krummer Weg - abzubiegen.

Im Kreuzungsbereich kollidierte er mit dem Fahrzeug einer 36jährigen, die von der Lützenkirchener Straße aus Richtung Krummer Weg kommend, noch in den Kreuzungsbereich eingefahren war, um geradeaus in Richtung Quettinger Straße weiterzufahren.

Die Beifahrerin im Fahrzeug des 45jährigen Mannes klagte nach dem Zusammenstoß über Schmerzen und Atemnot, so dass sie in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.
Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 DM

Verkehrsunfall mit Personenschaden, 15.12.2000, 23:55

Auf dem Burgweg in Leverkusen-Rheindorf beabsichtigte ein männlicher Fahrzeugführer langsam an mehreren Fußgängern vorbeizufahren, die auf der Fahrbahn gingen.
Beim Passieren der Gruppe streifte der Fahrzeugführer mit dem vorderen rechten Kotflüel seines Fahrzeugs einen der Fußgänger.
Durch die Berührung wurde der 46jährige Fußgänger leicht am linken Bein verletzt.

Verkehrsunfall mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort, 15.12.2000, 13:10-21:30

In der o.a. Zeit parkte ein Geschädigter sein Fahrzeug, einen roten VW Golf, in einer Parktasche in der Samlandstraße in Höhe der Hausnummer 4.
In dieser Zeit wurde das Fahrzeug bei einem Verkehrsunfall beschädigt, es entstand ein Sachschaden von ca. 2.500 DM an der linken Fahrzeugseite.
Der Unfallverursacher entfernte sich unter Mißachtung seiner Pflichten als Unfallbeiteiligter.
Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Leverkusen, 0214/377-0.

Verkehrsunfall mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort, 16.12.2000, 19:40-22:15

Auf der von-Knoeringen-Straße in Höhe der Hausnummer 11 ereignete sich ebenfalls ein Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht.
Offensichtlich beim Vorbeifahren an einem geparkten PKW verursachte ein noch unbekannter Unfallverursacher Sachschaden in Höhe von 250 DM, als er an dem geparkten Fahrzeug den linken Außenspiegel abfuhr.
Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Leverkusen, 0214/377-0


In der Inspektion Süd ereigneten sich 10 weitere Unfälle mit Sachschaden, im Bereich der Polizeiinspektion Nord deren 12.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 14.08.2017 21:51 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter