Stadtplan Leverkusen
11.02.2014 (Quelle: SpardaBank)
<< Holpriger Start – gutes Ende   Bayer Japan steigerte Umsatz um 12 Prozent und operatives Ergebnis um 40 Prozent >>

Große Resonanz auf die erste SpardaSpendenWahl


Vier Schulen aus Leverkusen unter den Gewinnern

Seit Mitte November ist die erste SpardaSpendenWahl beendet. Mit 332 Bewerbungen, 267.000 Seitenbesuchern und über 563.000 Stimmen hatte der Online-Wettbewerb eine enorme Resonanz. Unter dem Motto „Schulen gestalten Zukunft“ sind Vorschläge für äußerst facettenreiche und bewegende Projekte eingegangen. Zudem haben sich die Schülerinnen und Schüler sehr erfolgreich dafür eingesetzt, den Wettbewerb bekannt zu machen. Nach der Abstimmung stehen jetzt die Gewinner fest: In Leverkusen sind vier Schulen unter den ersten 100 Teilnehmern.

„Wir freuen uns sehr, dass die Schulen aus unserer Region so hervorragend abgeschnitten haben, und gratulieren den Gewinnern ganz herzlich“, erklärt Christina Spermann, Filialleiterin der Sparda-Bank in Leverkusen. Aufgrund der unerwartet großen Resonanz hat die Sparda-Bank West sich entschlossen, nicht nur den unter die ersten hundert gewählten Projekten eine Spende zukommen zu lassen. Das genossenschaftliche Kreditinstitut zeichnet darüber hinaus 44 Schulen, deren Vorhaben besonders gut zu dem genossenschaftlichen Gedanken „Gemeinsam sind wir stark: Wir setzen uns für andere ein!“ passen, mit einem Förderpreis aus. Alle Geldgewinne stammen aus den Reinerträgen des Gewinnsparvereins bei der Sparda-Bank West.

Folgende Schulen sind in Leverkusen unter den Gewinnern:
• Platz 7: Gesamtschule Leverkusen Schlebusch mit dem Projekt „Die Karawane- ein Sponsorenlauf in die Hauptstädte Europas“, Gewinn: 4.000 Euro
• Platz 11: Lise-Meitner-Gymnasium mit dem Projekt „Musikaustausch GOING VOICE goes Europe“, Gewinn: 4.000 Euro
• Platz 51: Erzbischöfliche Marienschule Leverkusen-Opladen mit dem Projekt „Vertretungs-Erste-Hilfe“, Gewinn: 2.500 Euro
• Platz 91: Landrat-Lucas-Gymnasium mit dem Projekt „Erfahrungsraum“, Gewinn: 1.000 Euro

Offizielle Spendenübergabe
Nun fand die offizielle Spendenübergabe mit der Gesamtschule Leverkusen Schlebusch, der Erzbischöflichen Marienschule Leverkusen-Opladen und dem Landrat-Lucas-Gymnasium zusammen mit Christina Spermann, Filialleiterin der Sparda-Bank, und dem Kulturdezernenten der Stadt Leverkusen, Marc Adomat, statt. Dazu sind Vertreter der Schulen sowie die Schülerinnen und Schüler in die Leverkusener Filiale eingeladen. Dort werden sie ihr Projekt auch noch einmal kurz vorstellen. „Bei dieser Gelegenheit möchten wir den Gewinnern auf jeden Fall noch persönlich gratulieren“, berichtet Christina Spermann.

Schulen, die es in diesem Jahr nicht unter die Gewinner geschafft oder erst gar nicht an der SpardaSpendenWahl teilgenommen haben, erhalten übrigens eine zweite Chance: Auch in diesem Jahr wird es wieder einen Online-Wettbewerb geben. Filialleiterin Christina Spermann: „Es wäre toll, wenn wieder viele Schulen aus der Region mitmachen und zahlreiche Menschen ihre Stimme abgeben. Diese Beteiligung entspricht unserer genossenschaftlichen Philosophie der Mitbestimmung und macht die SpardaSpendenWahl so lebendig.“


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 07.04.2014 14:27 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter