Stadtplan Leverkusen
04.02.2014 (Quelle: Currenta)
<< Rasenden Fahranfänger gestoppt - Anzeige   Sondersitzung Hauptausschuss am 11.02.14 >>

Rekordbeteiligung bei Verbesserungsvorschlägen


2,15 Millionen Euro Ersparnis für Currenta
Kreative Tüftler mit 903.000 Euro belohnt

Currenta-Mitarbeiter sind nicht zu toppen, wenn es darum geht, Engagement und Ideen zum Nutzen des Unternehmens zu entwickeln. Mit 3.646 Verbesserungs-Vorschlägen, die vom Online-Portal des Currenta-Ideen-Managements im vergangenen Jahr erfasst wurden, steigerten die erfindungsreichen Tüftler den Rekordwert aus dem Vorjahr (2012: 3.534 Ideen) sogar noch. "Wir sind stolz darauf, dass unsere Mitarbeiter so viele clevere Ideen geliefert haben. Sie erhöhen die Wirtschaftlichkeit unseres Unternehmens, verbessern Produktionsabläufe, schonen die Umwelt und machen die Arbeitsplätze sicherer", betonte Currenta-Geschäftsführer und -Arbeitsdirektor Dr. Joachim Waldi und wertete das Engagement der Belegschaft gleichzeitig als wichtigen Beitrag, den Standort zu sichern. "Dafür danke ich unseren Mitarbeitern ganz herzlich."

Fast jeder zweite Mitarbeiter hat mit einer Einzelidee oder zusammen mit Kollegen teilgenommen. Der Beteiligungsgrad kletterte auf 47 Prozent. "Im Vergleich zu anderen Unternehmen ist unsere Quote hervorragend", lobte auch Dirk Berkenkötter, Bereichsbetreuer für das Currenta-Ideen-Management (CIM), und rief dazu auf, auch im laufenden Jahr die Köpfe rauchen zu lassen, um wichtige Unternehmensziele wie Wirtschaftlichkeit, Gesundheits- und Umweltschutz sowie höchstmögliche Sicherheit am Arbeitsplatz zu erreichen. Die meisten Beiträge kamen mit 2.139 Lösungsvorschlägen aus dem Chempark Leverkusen, gefolgt von Dormagen (983) und Krefeld-Uerdingen (570). Außerdem reichten Mitarbeiter am Standort Wuppertal neun Pläne für Optimierungen ein.

Ziel für 2014 sei laut Berkenkötter, ein ähnlich herausragendes Ergebnis einzufahren. Dafür will das CIM das Verfahren zur Bewertung der Verbesserungs-Vorschläge weiter optimieren und beschleunigen. Binnen Jahresfrist hatte das CIM-Team inklusive einiger Fälle aus den Vorjahren insgesamt 3.793 Ideen abgeschlossen. Dies bedeutet eine knapp 22-prozentige Steigerung der abgeschlossenen Ideen im Vergleich zu 2012. Auch die Realisierungsquote lag mit 1.902 umgesetzten Ideen weiterhin auf einem sehr hohen Niveau. Der daraus erzielte wirtschaftliche Nutzen betrug rund 2,15 Millionen Euro. Currenta belohnte die erfolgreichen Einreicher für die realisierten Ideen mit Prämien in Höhe von insgesamt rund 866.000 Euro.

Je nach Qualität der Idee und Höhe des Nutzens reichten die ausgezahlten Beiträge von fünfstelligen Einzelsummen - die höchste Einzelprämie lag bei 20.950 Euro - bis hin zu Anerkennungsbeträgen für gute Vorschläge, die aus unterschiedlichen Gründen nicht verwirklicht wurden. 743 solcher Ideen waren es im letzten Jahr; Currenta zahlte dafür weitere 37.150 Euro als Anerkennungsprämie aus.

Beispiel aus dem Chempark Leverkusen
Dass Mitarbeiter ein hohes Kosten- und Energiebewusstsein entwickeln können, bewiesen die im Bereich Abwasserreinigung des Entsorgungs- und Recyclingzentrums Chempark in Leverkusen-Bürrig arbeitenden Schichtmeister Frank Mensen und Hans-Peter Wolter. Sie machten sich schon 2009 weitreichende Gedanken darüber, wie sich die Gebäude der Anlage mit weniger Dampf als bisher beheizen lassen. Bei ihren Rundgängen stießen die beiden auf etliche alte, nicht mehr effiziente beziehungsweise nicht mehr benötigte Rohrleitungen und Heizkörper in Räumen, die bei der heutigen Nutzung gar nicht beheizt werden müssen. Daraufhin erstellten Betriebsführung und Ingenieure der Kläranlage Leverkusen mit ihrer Hilfe ein Konzept zum sukzessiven Rückbau dieser Heizkörper und der entsprechenden Leitungen. Für Currenta bedeutet dies ab sofort sowohl eine Energiekosten-Einsparung von rund 80.000 Euro als auch einen um 671 Tonnen reduzierten Kohlendioxid-Ausstoß im Jahr. Die beiden umweltbewussten Mitarbeiter durften sich im Gegenzug über rund 11.700 Euro freuen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 20.02.2015 13:11 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter