Stadtplan Leverkusen
17.05.2001 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Ausschreibung 2001 des Deutschen UNIFEM-Preises für nachhaltige Selbsthilfeprojekte von Frauen   Stadtbibliothek bis 19.5. wegen Umbau geschlossen >>

Verwaltungsbericht 1994 bis 1999 liegt vor


Das erste Exemplar des druckfrischen Verwaltungsberichts 1994 bis 1999 übergab Oberbürgermeister Paul Hebbel an Bürgermeister Dr. Walter Mende. Da der Bericht "die Wahlperiode behandelt, in der Sie die Geschicke der Stadt leiteten, gebührt Ihnen das erste Exemplar", betonte Hebbel. Er dankte Dr. Mende für seine Leistungen. Viel der Themen, die damals sein Tagesgeschäft ausgemacht hätten, fänden sich im Verwaltungsbericht wieder. "Ob das die Verwaltungsreform ist, der Innovationspark, die Umorganisation im Fachbereich Soziales, der Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz, die Stadtmitte, das Baugebiet Meckhofen, die Sanierung der Dhünnaue oder das Freizeitbad CaLevornia - die Entwicklung dieser Projekte ist hier zusammen gefasst - und ich habe nur einige genannt." Mende sei es gelungen, viele Projekte schon im politischen Konsens zu entwickeln. Er habe dabei entscheidende Weichen gestellt. Natürlich setze er, Hebbel, jetzt an manchen Stellen andere Schwerpunkte. Die Herausforderungen aber vor denen Rat, Verwaltung und der Oberbürgermeister stünden, seien die gleichen geblieben. Bürgermeister Dr. Mende dankte für die ankennenden Worte. Es sei nicht selbstverständlich, dass ein Amtsinhaber seinen Vorgänger lobe und Zeichen für den guten politischen Stil, den Oberbürgermeister Hebbel pflege. Auch der Verwaltungsbericht 1994 bis 1999 zeige, betonte Mende, wie wichtig es gewesen sei, auch in Zeiten der Rezession in die Entwicklung der Stadt zu investieren. Oberbürgermeister Hebbel bezeichnete den Verwaltungsbericht als unschätzbare Quelle für alle, die sich für Leverkusen interessieren, "Nirgendwo sonst ist die Entwicklung von Leverkusen in dieser Zeit so verdichtet dargestellt und auf einen Blick nachzuvollziehen". Der Verwaltungsbericht erscheint in einer Auflage von 1000 Exemplaren. Er wird in der Stadt-Info im City Point für 7,50 Mark verkauft.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 19.10.2014 11:30 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter