Stadtplan Leverkusen
04.06.2001 (Quelle: Polizei)
<< Lernen auf dem harten Stein   Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen >>

Verkehrsunfälle


01.06.2001, 22:30 Uhr, Betrunkener angefahren

Am 01.06.2001, gegen 22:30 Uhr befuhr ein 20jähriger Fahrzeugführer die Lützenkirchener Straße in Richtung Innenstadt (wo die wohl liegt?). Gleichzeitig ging eine kleinere Personengruppe auf dem Gehweg in Höhe der Neucronenberger Straße. Ein 27jähriger Mann betrat in Höhe der dortigen Busbucht die Fahrbahn und "tanzte" dort herum. Der 20-jährige verlangsamte seine Fahrgeschwindigkeit. Gleichzeitig schien der 27-jährige die Fahrbahn wieder verlassen zu wollen. Als der Fahrzeugführer in Höhe des Fußgängers war, trat dieser nun wieder unvermittelt auf die Fahrbahn und wurde dort von dem Pkw erfasst. Dabei wurde er zu Boden geschleudert und verletzt.
Mit einem Rettungswagen wurde er ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde nicht nur ambulant behandelt, sondern, da er merklich unter Alkoholeinwirkung stand, ihm eine Blutprobe entnommen.

02.06.2001, 10:15 Uhr, Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Sachschaden in Höhe von ca. 21.000 DM entstand bei einem Verkehrsunfall auf der Bonner Straße, Anschluß zur BAB 3
Eine 31-jährige Pkw-Führerin kam beim Rechtsabbiegen auf die BAB infolge regennasser Fahrbahn und zu hoher Geschwindigkeit ins Rutschen.
Das Fahrzeug drehte sich einmal um die eigene Achse und schleuderte anschließend in die Schutzplanke.
Die 31-jährige blieb zu ihrem Glück unverletzt. Das völlig zerstörte Fahrzeug musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Während der Bergung musste die Auffahrt zur BAB kurzfristig gesperrt werden.

02.06.01, 19:00 Uhr - 03.06.2001, 14:00 Uhr Verkehrsunfall mit Unfallflucht

In o.a. Zeitraum wurde auf dem Feldsiefer Weg, Höhe Hausnummer 43, der dunkelgrüne Ford Mondeo eines Anwohners beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unter Mißachtung seiner Pflichten als Unfallbeteiligter von der Unfallstelle.

Am Fahrzeugheck entstand ein Sachschaden von ca. 1.200 DM

Hinweise bitte an die Polizei Leverkusen, 0214/377-0

03.06.01, 13:00-13:20, Verkehrunfall mit Fahrerflucht

Sachschaden in Höhe von mindest. 3.000 entstand bei einem Verkehrsunfall auf einem der beiden Parkplätze der Kämpchenstraße.

Ein noch unbekannter Unfallverursacher beschädigte einen geparkten Ford Sierra und entfernte sich dann.

Hinweise bitte an die Polizei Leverkusen, 0214/377-0

01.06.01. 11:50-12:10, Verkehrsunfall mit Unfallflucht

Am 01.06.2001, gegen 11:50 Uhr, parkte ein 50-jähriger Leverkusener seinen PKW Audi A3 - Farbe silber - auf dem Parkplatz der Firma ALDI/Lützenkirchener Straße ordnungsgemäß und unbeschädigt ab. Als er gegen 12:10 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, bemerkte er frische Beschädigungen an der hinteren rechten Seite. Der Unfallverursacher hatte sich von der Örtlichkeit entfernt, ohne eine Schadensregulierung einzuleiten.

Der Sachschaden beträgt ca. 600 DM

Wer Angaben zu diesem Verkehrsunfall machen kann, melde sich bitte bei der Polizei Leverkusen, Tel.: 0214/377-0

Frau übers Bein gefahren

Am So. 03.06.01, gegen 14:15 Uhr befuhr ein 21-jähriger Pkw-Führer die Heinrich-Brüning-Straße im Stadtteil Leverkusen-Bürrig.
In der Kurve zur von Ketteler-Straße lief eine ca. 20-jährige Frau aus einer Personengruppe heraus auf die Fahrbahn.
Als sie das herannahende Fahrzeug bemerkte wollte sie offensichtlich stehen bleiben, sie verlor jedoch das Gleichgewicht und kam zu Fall.
Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen muss man davon ausgangen werden, dass es nun zu einem Zusammenstoß zwischen dem Pkw und der gefallenen Fußgängerin gekommen ist, vermutlich ist der PKW der jungen Frau über den Fuß oder das Bein gerollt.
Im Anschluß diskutierten die Unfallbeteiligten zwar, sie versäumten jedoch ihre Personaldaten auszutauschen.

Personen, die sachdienliche Angaben machen könne, insbesondere die junge Frau als Unfallbeteiligte, werden zur Aufklärung dieses Unfalls gebeten, sich unter der Rufnummer 0214/377-0 an das Polizeipräsidium Leverkusen zu wenden.

03.06.2001, 21:04, Betrunken gegen die Mauer

Ein 41jähriger Fahrzeugführer befuhr mit seinem Pkw am frühen Sonntagabend die Langenfelder Straße in Hitdorf in Richtung Langenfeld. In Höhe der Straße Umlag verlor er in einer langgezogenen Linkskurve die Kontrolle über seinen Pkw und prallte gegen eine Mauer. Im Anschluß klagte der Herr über Schmerzen und Schwindelgefühle, so dass er in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Da der Unfallverursacher unter Alkoholeinwirkung stand, wurde ihm hier ebenfalls eine Blutprobe entnommen.

Unfallflucht und anschließende Verfolgung

Eine 23-jährige Pkw-Fahrerin fuhr auf dem Willy-Brandt-Ring in Richtung Schlebusch und benutze dabei den rechten der beiden Fahrstreifen. Ein 31-jähriger Pkw-Fahrer war auf dem Willy-Brandt-Ring in der gleichen Richtung unterwegs.

Vor der Kreuzung zur Stixchesstraße hatte sich auf dem dortigen Linksabbiegerstreifen ein längerer Rückstau gebildet, der bis auf den zweispurigen Teil des Willy-Brandt-Ringes zurück reichte. Der 31-jährige, der den linken Fahrstreifen benutze, musste durch den Rückstau warten. Er wollte dann auf den rechten Fahrstreifen wechseln.

Dabei übersah er die dort fahrende 23-jährige Fahrerin und drängte diese gegen den rechten Bordstein und auf den Gehweg, allerdings ohne dass es zu einem Zusammenstoß zwischen den Pkw kam. Allerdings wurde an dem Pkw der 23-jährigen das rechte Vorderrad beschädigt.

Der 31-jährige Unfallverursacher kümmerte sich nicht um den Schaden und fuhr weiter auf dem Willy-Brandt-Ring. Trotz der Beschädigung am Vorderrad verfolgte die 23-jährige den Flüchtigen. Auf Hupen und Blinken reagierte dieser nicht und beschleunigte seine Fahrt.

Schließlich fuhr er an seiner Wohnanschrift in Manfort in eine Tiefgarage und parkte dort seinen Pkw. Die 23-jährige informierte daraufhin die Polizei. Die Beamten konnten den Flüchtigen in seiner Wohnung antreffen. Jetzt kommt auf ihn eine Anzeige wegen Unfallflucht zu.

Leichtkraftrad-Fahrer nach Zusammenstoß gestürzt

Ein 41-jähriger Leverkusener fuhr mit seinem Leichtkraftrad auf der Manforter Straße in Richtung Wiesdorf. Zu dieser Zeit wollte eine 23-jährige Pkw-Fahrerin von der Hermann-König-Straße nach links auf die Manforter Straße einbiegen.

Dabei fuhr die Frau in den Einmündungsbereich, obwohl sich der verfahrtberechtigte Kradfahrer näherte. Es kam zu einer glücklicherweise nur leichten Berührung der beiden Fahrzeuge, da der 41-jährige noch versuchte, dem Pkw auszuweichen.

Trotzdem stürzte der Mann und verletzte sich dabei leicht. Er wurde mit einem Rettungswagen ins St.-Josef-Krankenhaus gebracht, wo er nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnte.

Von Freitag, 8:00 bis Montag, 8:00 ereigneten sich weiterhin 14 Verkehrsunfälle mit leichtem Sachschaden.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 29.09.2014 21:56 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter