Stadtplan Leverkusen
28.04.2014 (Quelle: Currenta)
<< EVL-Wasserturm ab 4. Mai wieder regelmäßig geöffnet   Pflanzendoktor Tobias Bendig gibt Tipps rund um Haus und Garten >>

CURRENTA lud Schülerinnen und Schüler zum "Tag der Artenvielfalt" ein


Artenreichtum auf der Sonderabfalldeponie

Artenreiche Natur sahen 48 Schülerinnen und Schüler des Leverkusener Lise-Meitner-Gymnasiums, als Sie am Montag, 28. April 2014, am Rande der Deponie des Entsorgungs- und Recyclingzentrums Chempark ihren Biologie-Unterricht begannen. Statt theoretischen Unterrichts stand die praktische Bestimmung von Tieren und Pflanzen auf dem Deponiegelände auf dem Lehrplan. Bereits zum achten Mal hatte der Chempark-Manager und -Betreiber Currenta diese Exkursion für Leverkusener Schulen zum "Tag der Artenvielfalt" organisiert, einer Initiative der Zeitschrift GEO und des Bundesamts für Naturschutz.

Gemeinsam mit Dr. Geza Avar vom Naturschutzbund Deutschland (NABU), Thomas Braun von der biologischen Station im Rhein-Kreis-Neuss, Peter Knitter vom Bayer Angelverein und Umweltexperten von Currenta erforschten die Jugendlichen einen Schultag lang die ökologischen Zusammenhänge auf dem Deponiegelände und den direkt angrenzenden Wiesen von Wupper und Dhünn.

Neben der Tier- und Pflanzenbestimmung nahmen die Schülerinnen und Schüler zur späteren Analyse auch Wasserproben aus Dhünn und Wupper sowie Bodenproben rund um das Deponiegelände. "Wir möchten, dass die jungen Menschen durch eine umfassende Betrachtung erkennen, welche Faktoren für das Leben auf der Deponie wichtig sind", betonte Dr. Ulrich Bornewasser, Umweltexperte bei Currenta. Insbesondere das Zusammenspiel zwischen der Bodenqualität und den darauf lebenden Pflanzen und Tieren galt es an diesem Tag zu erkennen.

Der Zaun rund um das Deponiegelände ermöglicht es, dass sich die Pflanzen ungestört selbst aussäen und entwickeln können. Somit erweitert sich auch der "Speisezettel" für Tiere und die Artenvielfalt wächst stetig. Wie viele verschiedene Pflanzen und Tiere inzwischen auf und an der Deponie leben, listen die Jugendlichen bei ihrem Besuch regelmäßig in Tabellen auf, die an jedem "Tag der Artenvielfalt" ergänzt werden.








4 Bilder, die sich auf CURRENTA lud Schülerinnen und Schüler zum "Tag der Artenvielfalt" ein beziehen:
28.04.2014: Tierbestimmung
28.04.2014: Schülerinnen im Labor
28.04.2014: Proben
28.04.2014: Bornewasser mit Schülerinnen

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 29.04.2014 01:41 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter