Stadtplan Leverkusen
28.04.2014 (Quelle: OGV)
<< Kundgebung zur morgigen BAYER-Hauptversammlung   Vorstandsvorsitzender Dr. Marijn Dekkers auf der Hauptversammlung der Bayer AG: Bayer will mit innovativen Produkten weiter wachsen >>

Wie klappt es eigentlich mit der „Inklusion“ in Leverkusen?


Dieser Frage widmet sich die nächste Veranstaltung in der Reihe „Kamingespräche“ die der Opladener Geschichtsverein von 1979 e.V. Leverkusen jeweils am ersten Mittwoch eines Monats in der Villa Römer veranstaltet. Die Inklusion, d.h. auch die gleichberechtigte Teilhabe und Teilnahme aller Behinderten am gesellschaftlichen Leben (z.B. im Kindergarten, in der Schule, oder in der Arbeitswelt), ist zwar ein inzwischen, spätestens seit der Verabschiedung der UN-Behindertenkonvention, allgemein anerkanntes Ziel, das aber noch lange nicht erreicht ist. Der OGV will nachfragen bei Verantwortlichen und „Praktikern“, wie weit ist die Inklusion in Leverkusen bereits verwirklicht, gibt es gute Beispiele und was ist noch zu tun auf dem Weg zu einer „barrierefreien“ Gesellschaft auch in unserer Stadt.

Als Gesprächspartner stehen Rede und Antwort:
Bruno Bermes, Leiter der Schlebuscher Gesamtschule, gemeinsam mit Eltern und Lehrern dieser Schule,
Harald Mohr von der Lebenshilfe, Leiter der Werkstatt für Behinderte und eines Integrationsbetriebs im Tierpark Reuschenberg.
Die Gesprächsleitung hat Ernst Küchler, (noch zu wählender) stellvertretender Vorsitzender des OGV.

Die Veranstaltung, die wir in unserer Reihe „Gelebte Toleranz“ durchführen, dient nicht nur der Information, sondern auch der gemeinsamen Suche nach Mitteln und Wegen, der „Inklusion“ auch in unserer Stadt näher zu kommen. Sie findet statt: Am Mittwoch, den 7. Mai 2014, um 18.30 Uhr in der Villa Römer, Haus-Vorster-Straße 6, in Opladen. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Referenten: Bruno Bermes, Harald Mohr, Ernst Küchler (Moderation)

Veranstaltungstag: Mittwoch, den 07. Mai 2014 um 18:30 Uhr

Veranstaltungsort: Kaminzimmer der Villa Römer -Haus der Stadtgeschichte-, Haus-Vorster Straße 6, 51379 Leverkusen (Opladen)

Eintritt: 4,00 € (OGV-Mitglieder mit Ausweis frei)


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 28.04.2014 22:57 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter