Stadtplan Leverkusen
28.05.2014 (Quelle: Currenta)
<< Auftakt der Aktion „MIT DEM RAD ZUR ARBEIT“ am Leverkusener Klinikum   "Science For A Better Life" im Kölner Odysseum >>

4.500 Euro Spende für die Balkantrasse


Chempark unterstützt Um- und Ausbau des Leverkusener Radwanderwegs

Drei Jahre nach dem Start steht der Förderverein Balkantrasse vor dem ersehnten Ziel: Am Himmelfahrtstag soll der Radwanderweg zwischen Opladen und Burscheid offiziell eröffnet werden. Ermöglicht wurde der Um- und Ausbau des Weges durch das Land NRW, die Stadt Leverkusen und verschiedene Spenden. Auch der Chempark beteiligte sich mit rund 4.500 Euro. Als Gegenleistung gab es einen symbolischen Anteilschein über 75 Meter Trasse und eine Parkbank mit Chempark-Schriftzug. Dr. Ernst Grigat, Leiter des Chempark an den Standorten Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen, freut sich, dass die lang ersehnte Verbindung zwischen der Rheinschiene und dem Bergischen geschaffen ist: "In Zukunft werden sicher auch einige Chempark-Mitarbeiter per Fahrrad die Balkantrasse nutzen - und somit einen deutlich kürzeren und sicheren Arbeitsweg haben."
Currenta


Bilder, die sich auf 4.500 Euro Spende für die Balkantrasse beziehen:
28.05.2014: Grigat, Haußmannn und Weber

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 28.05.2014 14:22 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter