Stadtplan Leverkusen
29.05.2014 (Quelle: Katholisches Bildungswerk)
<< Trickdieb verschafft sich Zugang zur Wohnung einer Seniorin   Barockensemble REBEL im Schloss >>

Autorin Sibylle Lewitscharoff liest in Opladen


Mit Sibylle Lewitscharoff haben die Organisatoren der Opladener Gespräche diesmal eine der bundesweit prominentesten Schriftstellerinnen zu Gast.
Die Büchnerpreisträgerin des letzten Jahres liest am Dienstag, 3. Juni, 19.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus, Bielertstraße 14 in Opladen aus ihrem Roman „Pong redivivus“.
Die Hauptfigur Pong, ein „verrückter Held des Absurden“, durchlebt im Krankenhausbett eine erstaunliche Wandlung.
Die Frage nach der Möglichkeit des Wunderbaren in der Alltagswirklichkeit steht im Mittelpunkt des Abends.
Der Eintritt kostet 8,00 €, ermäßigt 4,00 €.

Sibylle Lewitscharoff erreichte 1998 mit ihrem „Pong“ den literarischen Durchbruch und erhielt den Ingeborg-Bachmann-Preis.
In „Pong redivivus“ erweckt sie ihre Figur zu neuem Leben.
Weitere Themen der Veranstaltung sind das Erscheinen des Löwen in „Blumenberg“ und ein Ausblick auf ihren noch nicht erschienenen Danteroman mit seinem modernen Pfingstwunder.

Zu der Reihe Opladener Gespräche laden die Katholischen und Evangelischen Kirchengemeinden in Opladen, das Kath. Bildungswerk, die Marienschule und das CBT-Wohnhaus Upladin gemeinsam ein.
Der Büchnerpreis, den Sibylle Lewitscharoff 2013 erhielt, ist der angesehenste Literaturpreis in Deutschland.


Bilder, die sich auf Autorin Sibylle Lewitscharoff liest in Opladen beziehen:
30.09.2010: Sibylle Lewitscharoff

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 29.05.2014 16:13 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter