Stadtplan Leverkusen
11.07.2014 (Quelle: WFL)
<< Beim Abholen eines Fernsehers klickten die Handschellen   „Lesen verleiht Flügel“: Pollys Piratenparty >>

Leverkusen ist eine von 20 Kommunen im Flächenpool NRW


Um den Flächenneuverbrauch zu reduzieren und brachliegende oder nicht optimal genutzte Flächen innerhalb der Städte und Gemeinden nutzbar zu machen, hat das Land Nordrhein-Westfalen den Flächenpool NRW ins Leben gerufen. Nach einer Pilotphase sind nun zunächst 20 Kommunen in den Flächenpool aufgenommen worden, darunter auch Leverkusen.
Dem Aufruf des Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr aus dem Frühjahr war Leverkusen auf Initiative der Wirtschaftsförderung Leverkusen (WfL) und Baudezernat der Stadt gefolgt und hatte sich um einen der begehrten Plätze im Flächenpool beworben – mit Erfolg. Dies hat Bauminister Michael Groschek Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn, gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzender der WfL, in einem Schreiben mitgeteilt. „Wir sind froh, dass die Leverkusener Bewerbung berücksichtigt worden ist“, erklärt Dr. Frank Obermaier, Geschäftsführer der WfL, die das Projekt gemeinsam mit dem Fachbereich Stadtplanung und Bauaufsicht der Stadt Leverkusen auch künftig begleiten wird. „Durch dieses flächenpolitische Instrument können wir den existierenden Gewerbeflächen-Engpass zumindest etwas lindern und in Zusammenarbeit mit den Eigentümern die Flächen weiterentwickeln.“ Gewerbeflächen sind erforderlich, um sowohl durch Neuansiedlungen oder durch expandierende Bestandsunternehmen auch künftig Arbeitsplätze in Leverkusen anbieten zu können. Vor allem für produzierende Unternehmen und Handwerker gibt es kaum mehr Alternativen. Demgegenüber gibt es noch Reserven im CHEMPARK für chemieaffine Nutzungen oder im Innovationspark Leverkusen für Dienstleister oder gering emittierende Firmen. Die Landestochter NRW.URBAN wurde in Kooperation mit der BahnflächenEntwicklungsGesellschaft NRW mbH vom Land mit der Durchführung des Flächenpools beauftragt. Derzeit befindet sich der Flächenpool noch im Aufbau. Die in Frage kommenden Flächen werden in nächster Zeit noch zwischen der Landestochter NRW.URBAN und den Eigentümern abgestimmt.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 13.06.2017 00:07 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter