Stadtplan Leverkusen
15.07.2014 (Quelle: Axel Voss)
<< Neues Angebot: Stadtbibliothek zum herunterladen   Trickdogging und Physiotherapie für Hunde >>

Jean-Claude Juncker mit deutlicher Mehrheit zum neuen Kommissionspräsidenten gewählt


Axel Voss: Historischer Sieg für Demokratie in Europa

Der ehemalige luxemburgische Ministerpräsident Jean-Claude Juncker ist vom Europäischen Parlament mit deutlicher Mehrheit zum Präsidenten der Europäischen Kommission gewählt worden. Erstmals wurde der Kommissionspräsident nicht in einer geheimen Sitzung von den Staats- und Regierungschefs der EU-Länder auserkoren, sondern war Spitzenkandidat bei der Europawahl.

"Heute ist ein großer Tag für die Demokratie in Europa! Die Bürgerinnen und Bürger haben durch ihre Stimmabgabe entschieden, wer Kommissionspräsident werden soll. Ich habe mich sehr für diese Entwicklung eingesetzt und bin froh, dass wir unser Ziel erreicht haben", sagte der CDU-Europaabgeordnete Axel Voss am Rande der Plenarsitzung in Straßburg.

In seiner Rede bekräftigte Jean-Claude Juncker, dass sich Europa verstärkt um Wirtschaftswachstum und neue Arbeitsplätze kümmern muss. Ein Mittel sind Investitionen in Energieeffizienz. "Hier setzt Juncker die richtigen Akzente. Momentan zahlen wir mehr als 1 Mrd. Euro für Energieimporte - das meiste davon an Russland. Dieses Geld wäre besser in unserem Umfeld für Handwerk und Industrie einzusetzen", forderte Voss, der die Städte Köln, Bonn und Leverkusen sowie die Kreise Rhein-Sieg und Rhein-Erft im Europäischen Parlament vertritt.

Eine Politik des Wachstums durch neue Schulden erteilte Juncker eine klare Absage. Außerdem sprach er sich dafür aus, dass die Europäische Union in den nächsten fünf Jahren keine weiteren Mitgliedstaaten aufnimmt. Juncker will Europa auf seine wesentlichen Aufgaben konzentrieren und hat der Bürokratie den Kampf angesagt. "Auch hier hat Jean-Claude Juncker die richtige Zielrichtung. Er hat gerade in der schwierigen Phase der Finanzkrise als Chef der Euro-Gruppe gezeigt, dass er Verantwortung übernimmt. Auch das prädestiniert ihn für diese politischen Herausforderungen", so Voss abschließend.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 03.04.2015 18:05 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter