Stadtplan Leverkusen
15.07.2014 (Quelle: Handball-Elfen)
<< Trickdogging und Physiotherapie für Hunde   Mit einem Bundestagsstipendium für ein Jahr in die USA >>

Jetzt geht’s los – die Werkselfen starten in die Saisonvorbereitung


Urlaub, Sommer, Sonne, ein paar Wochen ohne Handball liegen hinter den Leverkusener Handball-Elfen, wenn am Mittwoch um 18.00 Uhr die Vorbereitung auf die neue Saison beginnt. Mit einem ersten Training in der Fritz-Jacobi-Sporthalle wollen die Elfen sich auf die eingleisige Bundesliga einstimmen, in der analog zum Männer-Handball Meister und Absteiger in einer einfachen Hin- und Rückrunde ausgespielt werden. Die Bundesliga wurde auf 14 Teams aufgestockt, die Aufsteiger heißen Bad Wildungen Vipers, Spreefüxxe Berlin und SVG Celle. Nicht mehr dabei ist die HSG Bensheim/Auerbach, die den Gang in die zweite Liga antreten musste.

Viele neue Gesichter werden beim Debüt des neuen Elfen-Trainers Khalid Khan dabei sein. Kreisläuferin Jenny „Flummi“ Karolius, Linkshänderin Anna-Katharina „Katha“ Loest, Rückraum-Shooterin Natalie Adeberg und Flügelflitzerin Assina Müller tragen beispielsweise zum ersten Mal das Trikot mit der Elfe, und in den nächsten Tagen wird noch eine weitere Neuverpflichtung zum Team stoßen. „Ich bin sicher, dass sie alle sich nahtlos in unser Team einfügen werden“, sagt Handball-Geschäftsführerin Renate Wolf: „Wir werden auch in der neuen Saison die in Leverkusen bewährte Mischung aus jungen vielversprechenden Talenten und erfahrenen Routiniers sehen.“ Ebenfalls neu im Kader der ersten Mannschaft ist Rückraumspielerin Ramona Ruthenbeck, die in der vergangenen Saison mit dem Juniorteam um zweiten Mal in Folge die deutsche A-Jugend-Meisterschaft gewann und zudem mit dem Oberliga-Team in die dritte Liga aufstieg. Ramona Ruthenbeck, Anna Seidel, Johanna Heldmann und Pia Adams stehen stellvertretend für die hervorragende Jugendarbeit, die seit Jahren ein fester Bestandteil der Leverkusener Handball-Philosophie ist.

Nach dem Trainingsauftakt am Mittwochgeht es für die Elfen weiter mit der Leistungsdiagnostik, die in den Tagen zwischen dem 17. und 22. Juli im vereinseigenen GoFit durchgeführt wird. Es folgen in unregelmäßiger Folge einige Freundschaftsspiele gegen Teams aus der Region. Das erste Vorbereitungsturnier für die Elfen ist der Wittlicher Handball-Cup (früher Stelioplast-Cup) am 2. und 3. August mit DHB-Pokalsieger HC Leipzig, den Trierer Miezen, den Vulkan-Ladies Koblenz-Weibern, dem Buxtehuder SV und dem dänischen Team Skive FH. Es folgt am 23./24. August der Sparkassen-Ladies-Cup in Schmelz mit dem Deutschen Meister Thüringer HC sowie HB Metz/Frankreich, OHG Nizza/Frankreich, HC Dunarea Braila/Rumänien und Byasen Trondheim/Norwegen. Nach der Partie beim TuS Königsdorf in Frechen am 30. August (18.30 Uhr) beschließt das Testspiel gegen den Kooperationspartner TV Beyeröhde am 31. August das Vorbereitungsprogramm der Elfen, ehe am 6. September mit der Partie bei der HSG Blomberg-Lippe der Bundesliga-Alltag beginnt. Im ersten Saison-Heimspiel ist am 14. September zur gewohnten Anwurfzeit um 16.00 Uhr die SG BBM Bietigheim in der Smidt-Arena zu Gast.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 03.10.2016 23:56 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter