Stadtplan Leverkusen
18.07.2014 (Quelle: Polizei)
<< Autobahnbrücke weiter für Fahrzeuge über 3,5 to gesperrt   Pkw kollidiert mit Roller - zwei Schwerverletzte >>

Aufmerksamer Anwohner ruft Polizei: Zwei Kellereinbrecher festgenommen


Kellereinbruch-Serie in Leverkusen geklärt?

Ein Einbrecherduo (w 37, m 29) ist am Donnerstagmorgen (17. Juli) in Leverkusen-Schlebusch bei einem Kellereinbruch in einem Mehrfamilienhaus auf frischer Tat von einem Zeugen (61) ertappt worden. Die beiden flüchteten zunächst. Die 37-Jährige wurde kurz darauf noch vor Ort, ihr Komplize später an seiner Wohnanschrift vorläufig festgenommen.

"Ich war gegen 5.30 Uhr mit meinem Hund spazieren. Im Treppenhaus fing er plötzlich an zu bellen", sagte der Bewohner (61) des Hauses an der Odenthaler Straße später den eingesetzten Beamten. "Ich bin in den Keller gegangen. Da stand eine fremde Frau und durchsuchte ein Regal. Ich habe sie gefragt, was sie macht - da wollte sie flüchten."
Als der 61-Jährige sich ihr in den Weg stellte, kam ein weiterer Unbekannter aus einem Kellerraum. "Der Mann versuchte, mich mit einem Gegenstand zu schlagen und traf mich leicht an der Stirn", schilderte der Zeuge weiter. Dem Duo gelang die Flucht auf die Straße und weiter in Richtung Kandinskystraße.

Während der sofort eingeleiteten Fahndung nahmen Polizisten die 37-Jährige auf der Kandinskystraße vorläufig fest. Gegenüber des Wohnhauses hatten die Einbrecher ihr Fluchtfahrzeug geparkt.
Polizeibeamte aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis ermittelten an der Halteranschrift in Kürten und nahmen dort kurz darauf den 29-jährigen Komplizen fest.

Die Ermittler prüfen nun, ob die beiden Tatverdächtigen für weitere Kellereinbrüche in Schlebusch und Umgebung verantwortlich sind. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei Köln sucht im Zusammenhang mit den Kellereinbrüchen der letzten Monate in Leverkusen Zeugen: Wem ist in den vergangenen Wochen ein silber-grauer Opel Corsa älteren Baujahres mit GL-Kennzeichen in Leverkusen aufgefallen? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 59 unter der Telefonnummer 0221 / 229 - 0 oder per Email an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
28.10.2014: 2 Kürtener für Leverkusener Kellereinbrüche verantwortlich?

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 18.07.2014 17:38 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter