Stadtplan Leverkusen
17.08.2014 (Quelle: Bayer)
<< Jugendsprechstunde mit Lucas Melzig zur Leverkusener Politik   EM 2014: Die "Athletenmacher" im Fokus >>

Aktuelle Ausgabe des Bayer-Wissenschaftsmagazins „research“ erschienen


Spitzenforschung in globalen Netzwerken
Therapien gegen Krebs + Herz-Kreislauf-Erkrankungen, sichere Reisernten durch neues Herbizid, Hightech-Werkstoffe für Luftfahrt + Alltag
Forschung als digitales Ereignis: Alle Themen in der research-App

Medizin, Agrarwirtschaft und Materialwissenschaften: Neueste Entwicklungen dazu stehen auch diesmal im Zentrum der neuen Ausgabe des Bayer-Forschungsmagazins „research“. In der Titelstory „Netzwerk für die Medizin“ erklären Forscher von Bayer HealthCare, wie sie zum Beispiel neue diagnostische Marker und mögliche Angriffsziele für Erkrankungen mit hohem medizinischem Bedarf erforschen. Um passende Behandlungsmöglichkeiten zu entwickeln, arbeiten Bayer-Forscher eng mit Wissenschaftlern renommierter Universitäten und Instituten weltweit zusammen – beispielsweise in den USA und China.

Neben spannenden Medizinthemen geht es in der neuen Ausgabe um wichtige Entwicklungen für eine bessere Ernährung der Weltbevölkerung sowie um innovative Werkstoffideen. Die Nahrungsgrundlage für Asiens Bevölkerung sichern – dies soll das neue Reisherbizid Triafamone. Es wirkt gezielt gegen Unkräuter, ohne den Reispflanzen zu schaden. Und innovative Werkstoffideen aus der Luftfahrt beflügeln nicht nur den Leichtbau-Solarflieger Solar Impulse, sondern liefern auch Lösungen für andere Branchen und Märkte. „Science For A Better Life“ – wie das Unternehmen seine Mission in der Praxis umsetzt, zeigen die journalistisch aufbereiteten Geschichten des Forschungsmagazins. Mit informativen Grafiken, attraktiven Fotos aus aller Welt und Interviews renommierter Wissenschaftler verdeutlicht das Magazin den Nutzen der Innovationen – und macht gleichzeitig die Arbeit des Konzerns sicht- und erlebbar.


Die „research“-App: Forschung als Multimedia-Ereignis
Das Bayer-Forschungsmagazin „research“ ist auch online verfügbar. Die Leser können plattformübergreifend über die Site www.research.app.bayer.de/de/26/ zugreifen und sie im Webbrowser nutzen – unabhängig vom jeweiligen Endgerät: Ob Smartphone, Tablet oder PC – die App passt sich dem Gerät an. Durch multimediales Storytelling mit Videos, Animationen, Audio-Slideshows und interaktiven Infografiken bekommen die Leser umfangreiche Einblicke in die Bayer-Forschung. Der sogenannte Story-Check gibt eine Schnellübersicht zu jedem Thema über Herausforderung, Lösung und Nutzen der Bayer-Innovationen. Es zeigt auch auf, wie diese die Lebensqualität der Menschen verbessern. Zudem lässt sich jeder Beitrag über die Social-Media-Plattformen Twitter und facebook teilen oder per E-Mail versenden. In Kürze steht das Magazin dann auch als native App für Tablet und Smartphone (Betriebssysteme: Android und iOS) zur Verfügung und kann aus den jeweiligen Stores heruntergeladen werden.

Zugang zur App erhalten Sie unter www.research.app.bayer.de/de/26/ (Deutsch) oder www.research.app.bayer.de/en/26/ (Englisch)

Das Forschungsmagazin „research“ kann kostenlos per Telefon unter der Rufnummer 0214/30-57546 bestellt werden, per Fax unter 0214/30-57547 oder per E-Mail an serviceline@bayer.com


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 04.04.2015 10:55 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter