Stadtplan Leverkusen
29.08.2014 (Quelle: Polizei)
<< Ganz Leverkusen malt   Je 500 € für insgesamt 15 innovative Ideen – Mitmachen beim Landeswettbewerb kann sich für Schulklassen lohnen >>

Polizei sucht Geschädigte nach Einbrüchen


Die Polizei des Rheinisch-Bergischen Kreis und die Polizei Köln suchen weitere Geschädigte von (Keller-) Einbrüchen. Nach deutlichen Steigerungen der Fallzahlen bei Kellereinbrüchen in Leverkusen und im Rheinisch-Bergischen Kreis konnte die Polizei im Juli ein Pärchen aus Kürten festnehmen. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung stellten die Ermittler über 300 Gegenstände sicher, die mit hoher Wahrscheinlichkeit aus Diebstählen und Einbrüchen stammen. Nach einem ersten öffentlichen Aufruf am 11. August meldeten sich bereits einige Geschädigte bei der gemeinsamen Ermittlungsgruppe "Hamster" und identifizierten ihr Eigentum. Noch immer befindet sich aber auch markante Gegenständen unter den sichergestellten Asservaten, die auf ihren rechtmäßigen Eigentümer warten.

Auf den beigefügten Fotos sind noch einmal einige auffällige Objekte herausgehoben. Die komplette Bildergalerie ist im Internet unter www.polizei.nrw.de/eg_hamster einsehbar. Geschädigte von Keller- oder Wohnungseinbrüchen, die ihr Eigentum auf den Bildern wiederzuerkennen glauben, können sich unter 02202 205-337 und -338 direkt mit den Sachbearbeitern der Ermittlungsgruppe in Verbindung setzen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, an den nachfolgenden Terminen im Zentralen Dienstgebäude der Polizei RheinBerg, Hauptstr. 1-9, 51465 Bergisch Gladbach die sichergestellten Gegenstände persönlich in Augenschein zu nehmen:

Montag, 01.09.14 Dienstag, 02.09.14 Montag, 08.09.14 Dienstag,
09.09.14 jeweils in der Zeit von 09:00 - 15:00 Uhr.


5 Bilder, die sich auf Polizei sucht Geschädigte nach Einbrüchen beziehen:
00.08.2014: Diebesgut:: Helm
00.08.2013: Diebesgut
00.08.2013: Diebesgut
00.08.2013: Diebesgut
00.08.2013: Diebesgut

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 15.07.2015 21:53 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter