Stadtplan Leverkusen
02.09.2014 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< TuS 05 Quettingen e.V.: Benefizspiel für Kunstrasenplatz am Samstag   Villa Römer Dauerausstellung "ZeitRäume Leverkusen" vom 06.09.-07.09.14 geschlossen >>

Jetzt bewerben: Ausbildung bei der Stadt Leverkusen


Noch bis zum 30. September 2014 können sich die Absolventen der weiterführenden Schulen bei der Stadt für unterschiedliche Ausbildungsberufe bewerben. Nach Sichtung der Bewerbungsunterlagen startet das mehrtägige Auswahlverfahren für die insgesamt etwa 20 Ausbildungsplätze im Herbst. Im Frühjahr 2015 können die Bewerber/innen mit einer Zusage rechnen. Die Ausbildung beginnt im August bzw. September 2015.

Die Stadt bietet für unterschiedliche Abschlüsse Ausbildungsplätze an:

Hauptschulabschluss oder Fachoberschulreife oder vergleichbarer Abschluss
Verwaltungsfachangestellte/r
Dreijährige Ausbildung in verschiedenen Bereichen der Stadtverwaltung. Dieser Ausbildungsgang wird begleitet von einer theoretischen Ausbildung am Bergischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Wuppertal. Die Arbeitsgebiete dieses Berufsfeldes reichen von der Führung von Gehaltskonten über die Bearbeitung von Anträgen zur Sozialhilfe bis hin zur Einziehung von Kindergartenbeiträgen. Zu den inhaltlichen Schwerpunkten der Ausbildung gehören deshalb zahlreiche rechtliche Vorschriften. Als direkte Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für die Kundinnen und Kunden der Verwaltung sind Kommunikationsfreudigkeit und Einfühlungsvermögen in diesen Ausbildungsgang wichtig.

Fachangestellte für Bäderbetriebe
Dreijährige Ausbildung beim Sportpark Leverkusen. In den ersten beiden Jahren stehen Gesundheitslehre und Hilfeleistung in Notfällen auf dem Ausbildungsplan, außerdem viel technisches Know-How. Im dritten Lehrjahr werden die Kenntnisse vertieft. Die angehenden Fachangestellten für Bäderbetriebe üben Schwimm- und Rettungstechniken, außerdem Erste Hilfe, dazu lernen sie technische Abläufe zu kontrollieren und zu sichern. Beim Besuch der Berufsschule gehören zu den wichtigsten Schulfächern Physik, Biologie und Sport. Im Auswahlverfahren werden daher neben Schwimmtechniken u.a. auch mathematische Kenntnisse geprüft.

Fachoberschulreife oder vergleichbarer Abschluss
Verwaltungswirt/in
Verwaltungswirte/-wirtinnen bzw. Stadtsekretäranwärter/innen sind bereits während der Zeit der Ausbildung im Beamtenverhältnis beschäftigt. Aufgrund ihrer vielseitigen Ausbildung können sie in allen Büros und Fachbereichen der Verwaltung eingesetzt werden. Die zweijährige Ausbildung in verschiedenen Bereichen der Stadtverwaltung wird begleitet durch eine theoretische Ausbildung zweimal wöchentlich am Bergischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Wuppertal. Die Einsatzbereiche ähneln denen der Verwaltungsfachangestellten.

Abitur oder volle Fachhochschulreife
Duales Studium mit Abschluss Bachelor of Laws
Die Ausbildung zum Bachelor of Laws ist eine Alternative zum herkömmlichen Studium, da hier Theorie und Praxis miteinander kombiniert werden. Es ist ein duales Studium mit Studienschwerpunkt Rechtswissenschaften und findet im Beamtenverhältnis statt. Die Ausbildung setzt sich aus einer Orientierungswoche, dem fachwissenschaftlichen und fachpraktischen Studium, dem Projekt, dem Training sozialer Kompetenzen sowie der Bachelorarbeit mitsamt Kolloquium zusammen. Aufgrund der breitgefächerten Ausbildung sind sie in den verschiedensten Sachgebieten einsetzbar: im Jugend- und Sozialbereich, im Ordnungsbereich und im Umweltbereich genauso wie in der Personalsachbearbeitung oder im Finanzbereich. Für die Auszubildenden der Stadt Leverkusen ist die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Abteilung Köln, verantwortlich.

Duales Studium mit Abschluss Bachelor of Arts
Die Ausbildung zum „Bachelor of Arts“ ist ein duales Studium mit Schwerpunkt Betriebswirtschaft. Ausbildungsrahmenbedingungen, Einsatzfelder und Abschluss sind genauso geregelt wie beim Bachelor of Laws.

Abgeschlossenes Fachhochschulstudium im Studiengang Vermessungswesen
Vermessungsoberinspektoranwärter/in
Nach dem abgeschlossenen Studium im Vermessungswesen lernt der Anwärter/die Anwärterin in den 18 Monaten der Ausbildung: Rechtliche Grundlagen, insbesondere Vermessungs- und Katasterrecht, Flurbereinigungsrecht, Bauordnungsrecht. Die praktische Ausbildung findet überwiegend im Fachbereich Kataster und Vermessung bei der Stadt Leverkusen statt. Zusätzlich werden verschiedene fachbezogene Praktika in anderen Behörden durchgeführt. Die Ausbildung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Widerruf.

Schon in der Ausbildung sind zurzeit rund 60 Nachwuchskräfte bei der Stadt Leverkusen. Dabei sind auch die Berufsfelder: Brandmeisteranwärter/in, Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, Geomatiker/in, Vermessungstechniker/in, Elektroniker/in, Kfz-Mechatroniker/in und Mechatroniker/in. Diese Ausbildungsgänge werden bedarfsorientiert angeboten und stehen 2015 nicht zur Verfügung.

Die Stadt Leverkusen bietet als moderner Ausbildungsbetrieb außerdem:
• Vielfältige Aufgaben in insgesamt 24 Fachbereichen
• flexible Arbeitszeiten
• betriebliche Gesundheitsförderung
• Ausbildung in Teilzeit bei berechtigtem Interesse
• ein JobTicket,
• die Stadt Leverkusen hat einen Frauenförderplan entsprechend der gesetzlichen Regelungen
• Bewerberinnen und Bewerber mit einer Schwerbehinderung werden im Rahmen des Sozialgesetzbuches IX gefördert
• auch nach der Ausbildung im Rahmen der Personalentwicklung berufsorientierte Weiterbildungsmöglichkeiten.


Bilder, die sich auf Jetzt bewerben: Ausbildung bei der Stadt Leverkusen beziehen:
02.09.2014: Stadtnachwuchs bei Feuerwehr

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 02.09.2014 23:20 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter