Stadtplan Leverkusen
15.10.2014 (Quelle: Stadtvewaltung)
<< A1: Engpass im Autobahnkreuz Leverkusen   Tolerenz im Sport >>

Trauergottesdienst für verstorbene Menschen ohne Angehörige – Jeder hat einen Namen


Im Rahmen einer ökumenischen Trauerfeier am Sonntag, 26. Oktober 2014, 14.00 Uhr, werden Stadtdechant Heinz-Peter Teller, Superintendent Gert René Loerken und Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn in der Kapelle des Friedhofs Reuschenberg gemeinsam der Verstorbenen ohne Angehörige gedenken, die in den vergangenen zwölf Monaten beigesetzt wurden. Die Stadt Leverkusen trägt für ein Begräbnis Sorge, wenn keine Verwandten mehr da sind oder sie nicht aufzufinden sind.

Um diesen Menschen die letzte Ehre zu erweisen, werden alle Namen vorgelesen. Anschließend können die anwesenden Trauergäste Lichter für das Gedenken an die Toten anzünden. Am anonymen Gräberfeld wird Oberbürgermeister Buchhorn für die Stadt Leverkusen einen Kranz niederlegen. Die Gedenkveranstaltung wird durch den Stadtverband der Bestatter Leverkusen begleitet und unterstützt.

Alle, die der Verstorbenen gedenken wollen, sind herzlich eingeladen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 21.10.2015 17:47 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter