Stadtplan Leverkusen
16.10.2014 (Quelle: Lucas Melzig)
<< Unfall in Leverkusen-Alkenrath fordert drei Verletzte   EVL tauscht vorsorglich Trinkwasserzähler aus >>

Forum/Stadtpark darf nicht zum Angstraum werden


Nach dem erneuten Überfall auf Jugendliche im Bereich des Wiesdorfer Forums und des Stadtparks meldet sich nun der Vorsitzende der Jungen Union Leverkusen (JU), Lucas Melzig zu Wort.

Durch die Häufung der Überfalle in den letzten Wochen und Monaten und der steigenden Gewalt gegenüber den teils jungen Opfern müsse man Maßnahmen ergreifen, damit dieser Bereich nicht nach und nach zum "Angstraum" für die Leverkusener Bevölkerung wird.

Darüber hinaus muss verhindert werden, dass die Gewalttaten noch exzessiver werden. Nach Bedrohungen bei den ersten Überfällen kam es beim jüngsten Überfall schon zur brutaleren Gewaltanwendung.
Der verstärkte Einsatz der Polizei sei zwar gut, aber die Polizei kann auch nicht ständig in diesem Bereich präsent und aktiv sein, so Lucas Melzig.
Eine Überlegung wäre es daher, den Bereich des Forums mit einer besseren Beleuchtung auszustatten, sofern die "Überfallserie" nicht abreißt.
Aber auch eine verstärkte Aufmerksamkeit von Passanten in diesem Bereich würden die Täter zumindest teilweise vor weiteren Gewalttaten abschrecken.

Da viele Pendler zu später Stunde und in den dunklen Wintermonaten den Bereich durch die Ankunft am Bahnhof Lev.-Mitte und des Busbahnhofes nutzen, seien auch diese durch mögliche Überfalle potenziell gefährdet, so Melzig abschließend.



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
18.10.2014: Wie gefährlich ist die Gegend um Forum und Stadtpark?

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 16.10.2014 15:41 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter