Stadtplan Leverkusen
03.11.2014 (Quelle: Bayer)
<< „LitKi“ – Literatur zum Schauen, Kino zum Lesen   Luftiges Abenteuer: Leichlinger gewann Currenta-Ballonfahrt >>

Bayer HealthCare will bis zu 25 Millionen US-Dollar in "Versant Venture Capital V" Fonds investieren


Bayer HealthCare wird sich als strategischer Investor an dem neu gebildeten Fonds "Versant Venture Capital V" beteiligen. Das Unternehmen will bis zu 25 Millionen US-Dollar investieren, um die Entwicklung neuer Therapien in Gebieten mit hohem medizinischen Bedarf zu unterstützen. Bayer ist neben anderen Investoren des Fonds ("Limited Partners") Mitglied in dessen Beratungskommission ("Advisory Board") und bringt dort seine langjährige Erfahrung bei der Erforschung und Entwicklung neuer Medikamente ein. Entscheidungen über Investitionen in Portfolio-Unternehmen werden weiterhin vom Fonds-Management-Team von Versant Ventures getroffen.

"Versant Ventures‘ globales Expertenteam hat eine exzellente Erfolgsbilanz hinsichtlich der Förderung junger Life Sciences- und Gesundheitsunternehmen", sagte Prof. Dr. Andreas Busch, Mitglied des Executive Committee und Head of Global Drug Discovery von Bayer HealthCare. "Die Mission von Bayer ist ‚Science For a Better Life‘. Dies ergänzt sich hervorragend mit dem Ziel von Versant, frühe medizinische Innovationen sowie die Patientenversorgung voranzubringen. Wir freuen uns darauf, junge vielversprechende Unternehmen zu fördern, die in Therapiegebieten mit einem hohen medizinischen Bedarf arbeiten."

"Wir freuen uns sehr über die Unterstützung unseres neuen Fonds durch Bayer sowie darauf, zukünftig unsere Expertise in der Erforschung und Entwicklung von Arzneimitteln bündeln zu können", sagte Brad Bolzon, Managing Director bei Versant Ventures. "Bayer und Versant verfolgen das gleiche Ziel. Wir wollen beide Innovationen in der Gesundheitsversorgung fördern und einen Nutzen für Patienten schaffen."

Bayer und Versant Ventures arbeiten bereits im Bereich der Ophthalmologieforschung zusammen. Im November 2013 gab Bayer HealthCare eine entsprechende Vereinbarung mit Inception Sciences bekannt - einem Inkubator für Wirkstoffforschung, der finanziell exklusiv von Versant Ventures getragen wird. Ziel ist es dabei, im Bereich der frühen Forschung zu Netzhauterkrankungen zusammenzuarbeiten. Versant Ventures hat hierfür das Unternehmen "Inception 4" gegründet, um innovative Behandlungsoptionen für Patienten mit Augenerkrankungen wie der feuchten altersabhängigen Makula-Degeneration und der geographischen Atrophie zu entwickeln. Unter bestimmten Bedingungen hat Bayer gleichzeitig die exklusive Option zum Erwerb von "Inception 4".

Über Versant Ventures
Versant Ventures ist eine führende Risikokapitalgesellschaft, die sich auf Investitionen in neuartige Biopharmazeutika, medizinische Geräte und andere aussichtsreiche Projekte auf dem Gebiet der Lebenswissenschaften spezialisiert hat. Die 1999 gegründete Gesellschaft wird von einem erfahrenen Führungsteam mit dem Ziel geleitet, Unternehmer zu unterstützen, die mit ihren Firmengründungen die medizinische Versorgung und die Lebensqualität der Menschen verbessern wollen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 28.05.2015 06:41 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter