Stadtplan Leverkusen
19.11.2014 (Quelle: Bayer)
<< Geänderte Verkehrsführung in Wiesdorf   Musik zum Tanzen und Nachdenken >>

Mitarbeiter von Bayer Vital spenden für Wildpark Reuschenberg


Fleißige Bienen und engagierte Mitarbeiter sorgten dafür, dass Bayer Vital eine besondere Spende machen konnte: 1000 Euro kommen dem Wildpark Reuschenberg zugute, weil die Mitarbeiter des Unternehmens beim Gesundheitstag von Bayer HealthCare Deutschland Honig abgaben, der aus Bienenstöcken stammt, die auf dem Gebäude von Bayer HealthCare Deutschland stehen. Der Erlös sollte an ein Projekt in Leverkusen gehen; die Mitarbeiter entschieden sich für den Wildpark.

Überreicht wurde die Spende jetzt von Ernst Brenner, Marketingleiter der Division Animal Health, Bayer HealthCare Deutschland, sowie Fred Klockgether, Berater für Bienengesundheit bei der Bayer CropScience Deutschland GmbH. Frank Arentz und Elisabeth Strauss vom Förderkreis Wildpark e.V. nahmen das Geld, das dank einer kleinen Aufstockung des Unternehmens eine runde Summe wurde, erfreut entgegen und kündigten an, dass der Verein beabsichtige, den Betrag in den Kauf eines Schwarzstorches zu investieren.

Die Bienenstöcke auf dem Dach des Firmengebäudes sind ein Mitarbeiterprojekt von Bayer HealthCare Deutschland, das bereits seit einigen Jahren erfolgreich läuft. Traditionsgemäß wird der Honig auf Mitarbeiterveranstaltungen verkauft und der Erlös einem sozialen oder ökologischen Projekt zugedacht.


Bilder, die sich auf Mitarbeiter von Bayer Vital spenden für Wildpark Reuschenberg beziehen:
12.11.2014: Brenner, Klockgether und Strauss

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 19.11.2014 19:30 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter