Stadtplan Leverkusen
03.12.2014 (Quelle: Bayer)
<< Offenes Marktfrühstück der Leverkusener Selbsthilfegruppen am 11.12.2014   Radfahrerin bei Unfall in Opladen schwer verletzt >>

Bienengesundheit braucht Partnerschaften


"BEENOW": Bayer präsentiert der Presse neues Bienengesundheits-Magazin

Bayer CropScience hat auf dem internationalen Presse-Forum "Bayer Innovations-Perspektive 2014" in Leverkusen die erste Ausgabe seines Magazins "BEENOW" vorgestellt. Die Publikation berichtet über das vielschichtige Engagement von Bayer zur Förderung der Bienengesundheit. Gemeinsam mit Partnern auf der ganzen Welt - Forschungsinstituten und Universitäten, Imkern, Landwirten und Industriepartnern - will Bayer die Herausforderungen für das Wohlergehen der Bestäuber angehen.

"Die Faktoren, die die Bienengesundheit beeinträchtigen, sind so vielfältig, dass es keine einfache Lösung geben kann", erläutert Annette Schürmann, Leiterin des Bayer Bee Care Centers. "Wir sind deshalb an vielen Fronten aktiv. Dabei konzentrieren wir uns auf Hauptprobleme der Biene wie zum Beispiel die Varroamilbe und versuchen, den Schaden einzudämmen."

Bayer hat sich nicht zuletzt deshalb der Verbesserung der Bienengesundheit verpflichtet, weil die Bestäubung eine wichtige Voraussetzung für die Produktion hochwertiger und erschwinglicher Nahrungsmittel auf unserem Planeten darstellt. Das Unternehmen versteht die Sicherung nachhaltiger Bestäubung deshalb als eine gemeinsame Verantwortung verschiedenster Interessengruppen und trägt aktiv zu dieser Aufgabe bei.

"Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, was Bayer für die Bienen tut, dann werden Sie in unserem neuen Magazin einige überraschende Antworten finden", so Annette Schürmann. "Das Heft zeigt unser umfassendes Engagement für die nachhaltige Verbesserung der Bestäubergesundheit. Für uns ist es immer wieder faszinierend, was man erreichen kann, wenn man mit verschiedenen Partnern zusammenarbeitet."

Die aktuelle Ausgabe des Magazins "BEENOW" enthält Interviews mit führenden Wissenschaftlern der Universitäten Freiburg (Deutschland), Wageningen (Niederlande) und Guelph (Kanada).

Weitere Artikel befassen sich mit den zahlreichen Partnerschaften, in denen Bayer aktiv ist. Zusätzliche Informationen bietet die Webseite http://www.beenow.bayer.de. Dort findet man unter anderem auch ergänzende Videos und nützliche Links. Berichte über weitere Projekte, an denen Bayer beteiligt ist, werden im Laufe des kommenden Jahres ebenfalls auf dieser Internetseite veröffentlicht.

Die erste Ausgabe des Magazins steht ab sofort in englischer und deutscher Sprache auf der Webseite http://www.beecare.bayer.de zum Download zur Verfügung. Die Printversionen können ebenfalls über die Webseite geordert werden. Die nächste Ausgabe wird Ende 2015 erscheinen.


Bilder, die sich auf Bienengesundheit braucht Partnerschaften beziehen:
03.12.2014: Bee Now

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 03.12.2014 10:54 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter