Stadtplan Leverkusen
10.12.2014 (Quelle: Currenta)
<< Leverkusener Mittelstreckler siegen   Junge Union Leverkusen: 34.Heiligabendsammlung für Leverkusener Schüler >>

Praxis-Workshop versetzt Jung-Politiker in die Welt von Demenz-Erkrankten


"Der Geist ist weg" - so lässt sich die Krankheit Demenz wörtlich übersetzen. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Politics 2020" erfuhren einige Leverkusener Nachwuchspolitiker nun weit mehr über die weltweit auftretende Erkrankung. Bei einem Praxis-Workshop im Johanniter-Stift Köln-Flittard gaben Stefan Ortner, Leiter Sozialer Dienst der Einrichtung, und seine Kollegen einen tiefen Einblick zu Phänomenen und Verlauf der Erkrankung. "Da die Menschen immer älter werden, erhöht sich das Risiko einer Demenz. Im Krankheitsverlauf kommen rund 80 Prozent der betroffenen Menschen in Deutschland in ein Pflegeheim. Trotzdem ist es möglich, ein bedeutendes Maß an Lebensqualität zu erhalten", erklärte Ortner bei der theoretischen Einführung. Von der Theorie ging es in die Praxis: Auf einem Parcours hatten die Jung-Politiker die Möglichkeit, sich in einen Demenz-Erkrankten hineinzuversetzen. Simuliert wurden dabei an rund zehn Stationen auftretende Symptome aus den Bereichen Motorik, Sprache und Sinneseindrücke, die zu hohen Einschränkungen im Alltag führen. Die Workshop-Teilnehmer spielten unter anderem spiegelverkehrt "Mensch ärgere dich nicht" und nahmen einen Lebensmittel-Einkauf mit stark eingeschränktem Sicht- und Sprachvermögen vor. "Es war eine besondere Erfahrung für alle Teilnehmer, sich über Erlebensübungen in die Gefühlswelt von Demenz betroffenen Menschen einzufinden - gerade auch wegen der allgemeinen Einschätzung, dass zukünftig immer mehr Menschen an Demenz erkranken könnten", sagte Christian Zöller, Leiter Politik- und Bürgerdialog des Chempark Leverkusen.

Im Johanniter-Stift Köln-Flittard erhalten 87 Bewohner Pflege und Betreuung. Zudem verfügt die Einrichtung über 70 Wohnungen, in denen ein altersgerechtes und barrierefreies Wohnen mit Unterstützung möglich ist.

Mit der Veranstaltungsreihe "Politics 2020" spricht Currenta gezielt junge, politisch aktive Menschen aus dem Leverkusener Standortumfeld an. Ziel des Formats ist es, eine parteiübergreifende Dialogplattform zum ständigen Austausch über Trendthemen am Standort und in der Region zu etablieren.


Bilder, die sich auf Praxis-Workshop versetzt Jung-Politiker in die Welt von Demenz-Erkrankten beziehen:
02.12.2014: Übungen im Demenzparcour

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 19.11.2015 02:34 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter