Stadtplan Leverkusen
08.01.2015 (Quelle: Museum Morsbroich)
<< Edelrath: EVL tauscht letztes Teilstück der Wasserleitung aus   Umwelttipp Januar 2015: 30jährige und ältere Heizkessel müssen ausgetauscht werden >>

Museum Morsbroich verzeichnet 30 % Zuwachs an Besuchern


Hinweistafel an der A3 kommt

Im Jahr 2014 haben knapp 30 % mehr Kunstinteressierte die im Museum Morsbroich gezeigten Ausstellungen besucht.
Zusätzlich zu den insgesamt rund 14.000 Ausstellungsbesuchern haben zahllose Kulturinteressierte die Sonderveranstaltungen im Spiegelsaal und Jagdzimmer des Schlosses besucht, die Angebote des Museumsshops, des Kunstvereins und des Restaurants Schloss Morsbroich wahrgenommen und den Skulpturenpark rund um das Schloss besichtigt.
Die systematische Erweiterung des Skulpturenparks (ein neuer kostenloser Kurzführer ist an der Museumskasse erhältlich) gab im Zusammenspiel mit der großen kunsthistorischen Bedeutung des Museums auch den Ausschlag dafür, dass Schloss Morsbroich zum „touristischen Ziel von überregionaler Bedeutung“ erklärt wurde. Park und Schloss bilden nunmehr eine „harmonische Einheit“ (Straßen.NRW).
Schloss Morsbroich wird daher zukünftig ein eigenes braunes Hinweisschild an einer der meistbefahrenen Autobahnen der Bundesrepublik Deutschland, der A3, erhalten und somit als Gesicht Leverkusens für den Standort werben.
Die Anzahl der zahlenden Besucher und die erhaltenen Eintrittsgelder konnten auf Anfrage noch nicht mitgeteilt werden Wir erhielten folgende Anwort vom Museum:
"Am Beginn des Jahres werden die Zahlen von uns an die übergeordnete Behörde gemeldet und dort ausgewertet und dann auch öffentlich gemacht. Noch liegen uns hierzu leider keine endgültigen Zahlen vor.
Zum Hintergrund: Die Auswertung ist relativ kompliziert, da zum Beispiel alle Kinder und Jugendliche freien Eintritt ins Museum haben, aber bei (meist) mit museumspädagogischen Angeboten kombinierten Führungen für Kindergärten und Schulen Materialkostenbeiträge leisten, Gruppen bei bestimmten museumspädagogischen Vermittlungsformaten (die einen Ausstellungsbesuch beinhalten) Teilnahmegebühren bezahlen."


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 09.01.2015 10:56 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter