Stadtplan Leverkusen
16.01.2015 (Quelle: AG Leverkusener Künstler)
<< ChemCologne mit neuem Logo   "Substanzieller Einfluss" - neue Ausstellung im Erholungshaus >>

Arte en movimiento | Kunst in Bewegung | von Mexiko durch ganz Europa |Aquarellmalerei


Ausstellungseröffnung Sonntag, 25. Januar 2015, um 11.30 Uhr in der Galerie Künstlerbunker

Kunst in Bewegung! Ein ganz besonderes Kunstprojekt macht auf seiner Reise durch Europa Halt in Leverkusen! Das Projekt soll auf der einen Seite die Aquarellmalerei wieder zu altem Glanz erwecken (siehe Marc, Macke und andere) und auf der anderen den Künstleraustausch fördern.

Im Sommer 2014 stellten Künstler/innen aus Düsseldorf und Leverkusen ihre Aquarelle im Nationalen Aquarell-Museum in Mexiko-Stadt aus. Einige, darunter die Leverkusener Künstlerinnen Eloba | Ellen Loh-Bachmann und Rita Klein, wurden zur Internationalen Biennale der Aquarellmalerei nominiert. Im Herbst 2014 wurden die Werke mexikanischer Künstler/innen im BBK (Bundesverband Bildender Künstler) Kunstforum in Düsseldorf vorgestellt.

Jetzt sind die Aquarelle in Leverkusen zu sehen! Zusammen mit den Werken der beteiligten Künstler des BBK Kunstforum Düsseldorf und der AG Leverkusener Künstler ist eine spannungsreiche Kombination der unterschiedlichsten Aquarelltechniken und Stile – mit mehr als 60 Werken – entstanden!!

Auf jeden Fall sehenswert!
Nur zwei Wochen in Leverkusen! Nächster Ausstellungsort: Aalst (Kunsthuis) in Belgien!
Die Ausstellung ist vom 25.01. bis 07.02. im Künstlerbunker, Karlstr. 9 in Opladen zu sehen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 11.04.2015 10:04 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter