Stadtplan Leverkusen
06.02.2015 (Quelle: Polizei)
<< Zum Fußballspiel nicht mit dem Auto   Spendenübergabe der Bürgerstiftung Leverkusen an die Klinik für Kinder und Jugendliche >>

Zwei Festnahmen nach versuchten Taschendiebstahl


Mobile Beratungsstelle am Montag (9. Februar)in Opladen

Am Donnerstagmorgen (5. Februar) haben Zivilpolizisten zwei Frauen (23, 24) auf dem Wochenmarkt in Leverkusen-Opladen nach einem versuchten Diebstahl festgenommen. Nach einer Diebstahlsserie in den vergangenen zwei Wochen waren die Ermittler gezielt auf dem Wochenmarkt in Opladen eingesetzt worden.

Offensichtlich hatten Taschendiebe den Wochenmarkt in der jüngeren Vergangenheit für sich entdeckt. Allein in den letzten zwei Wochen stellten die Ermittler des Kriminalkommissariats 43 einen deutlichen Anstieg von Diebstählen fest.

Vorwiegend suchten die Diebe sich Senioren als Opfer aus. Im dichten Gedränge griffen sie in die Taschen der älteren Menschen und stahlen die Geldbörsen.

Gestern Mittag versuchten zwei hinreichend bekannte Frauen, eine 80-Jährige Dame an einem Gemüsestand zu bestehlen. Zum Glück bemerkte die Seniorin, dass fremde Hände in ihrer Handtasche nach der Geldbörse griffen und reagierte umgehend.

Sichtlich überrascht versuchten die Täterinnen zu flüchten.
Allerdings waren die Zivilfahnder umgehend zur Stelle und nahmen beide Diebinnen vorläufig fest.

Beide Frauen müssen sich nun einem Strafverfahren wegen versuchten Diebstahls stellen.

Um die Opladener Bürger vor Taschendieben zu sensibilisieren richtet die Polizei eine mobile Beratungsstelle zu diesem Thema ein.

Wie schütze ich mich vor Taschendieben? Was kann ich selbst für mich tun, um das Risiko zu minimieren, Opfer eines Taschendiebstahls zu werden.

Zu diesen und allen weiteren Fragen rund um das Thema "Schutz gegen Taschendiebstahl" berät das Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz der Polizei Köln. Die mobile Beratungsstelle befindet sich am Montag (9. Februar) in der Zeit von 10 Uhr bis 12 Uhr, in der Opladener Fußgängerzone, Kölner Straße, Höhe der Aloysiuskapelle.

Fachberater der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle stehen vor Ort als Ansprechpartner zur Verfügung. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 09.02.2015 13:04 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter