Stadtplan Leverkusen
23.02.2015 (Quelle: DJK Handball-Damen)
<< Kinderbetreuung in Kitas droht aufgerieben zu werden zwischen Landesvorgaben, finanziellen Verpflichtungen und pädagogischem Anspruch   Sprechtag Bauservice fällt aus >>

Trotz geschwächter Truppe gute Leistung der DJK-Handball-Damen


1. Damen gegen TV Euenheim

Die Grippewelle hat auch die 1. Handballdamen der DJK Sportfreunde Leverkusen erwischt. Am gestrigen Sonntag konnte Trainer Jürgen Schülter nur auf 10 Spielerinnen zurückgreifen, die zudem auch noch durch Erkältungen geschwächt waren. Außerdem hatte es Torhüterin Lena Herbst außer Gefecht gesetzt, so dass eine Feldspielerin ihr Tordebüt geben musste. Überraschend blieb die DJK in den ersten Minuten bis zum 3:4 sogar an Euenheim dran, bis der Angriff die Kraft im Abschluss und die Abwehr die Konsequenz verlor. Das wusste Euenheim zu nutzen und vergrößerten den Abstand zügig auf fünf Tore (4:9). Die Abwehr der DJK unterstütze den Torwartneuling nicht ausreichend und kassierte so einfachste Rückraumtore, konnte aber zumindest im Angriff einige schöne Treffer landen.
So hielt Leverkusen wacker den Abstand auf vier Toren bis zur Halbzeit (12:16).
Trainer Jürgen Schülter bat seine Mannschaft in der Kabine zu kämpfen, um dem TV Euenheim die Punkte noch abzuluchsen. Erstaunlicherweise hört seine Mannschaft auf´s Wort. Die Abwehr riss die Arme hoch, im Angriff wurde konsequent bis zur Chance gespielt und Tempogegestöße landeten im Netz. Der Ausgleich war schon in der 37. Minute erreicht und die DJK-Damen schritten weiter fort und konnten sogar 22:20 in Führung gehen. Das Endergebnis von 29:32 erklärt Trainer Jürgen Schülter ganz schlicht: „Eine Feldspielerin im Tor und 10 Spielerinnen mit grippalem Infekt, dann so ein Spiel, dafür gibt es nur ein Wort: Sensationell. Dass am Ende die Puste ausgeht, war zu erwarten und vollkommen verständlich. Trotz der Niederlage bin ich total stolz auf diese Truppe.“

Es spielten beim DJK: Butzen (Tor), Jeuk (10/4), Kauschuss (5), Kirsch (3), Tschuck (3), Busch (2), Ernis (2), I. Herbst (1), N. Menyhert (1), Yildirim (1), R. Menyhert

Das nächste Spiel: Auswärts gg. Stolberger SV , 28.02.2015, 17:45 Uhr, ST 2, Stolberg
Glashütter Weiher, Schafberg, 52223 Stolberg


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 23.02.2015 22:21 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter