Stadtplan Leverkusen
18.03.2015 (Quelle: Neue Bahnstadt)
<< Noch wenige Plätze frei: Erste Hilfe bei Herz-Notfällen   Junge Union Mittelrhein kritisiert Finanzpolitik der Landesregierung auf dem Rücken der Kommunen >>

Bahnstadt-Info öffnet am 25. 3. wieder


„Bahnstadt-Info“ macht in neuen Räumen an neuem Standort in Opladen-Zentrum wieder auf - Eröffnung am 25. März mit Bezirksvorsteher Rainer Schiefer
Die Bürger sind herzlich eingeladen

Wegen der Entkernungs- und Abrissarbeiten für die Gütergleisverlegung hatte die „Bahnstadt-Info“ im Dezember letzten Jahres ihre Pforten im Bahnhofsgebäude Opladen geschlossen. Am kommenden Mittwoch, 25. März, 17.00 Uhr, eröffnet sie in der Freiherr-vom-Stein-Straße 3 - in den ehemaligen Verkaufsräumen der WUPSI - am Busbahnhof in Opladen neu. Die Begrüßung wird nbso-Geschäftsführerin Vera Rottes gemeinsam mit Bezirksvorsteher Rainer Schiefer vornehmen. Alle interessierten Bürger sind herzlich zur Eröffnung eingeladen.

Der „Fahrplan 2015“ für die Bahnstadt-Info steht bereits: Wie gehabt ist die Bahnstadt-Info an jedem Mittwoch und jedem Donnerstag am Nachmittag für alle Bürgerinnen und Bürger und damit alle Fragen rund um das Bahnstadt-Projekt geöffnet. Die genauen Zeiten: mittwochs von 16.30 bis 18.30 Uhr und donnerstags von 17.00 bis 18.00 Uhr.

Auch die Reihe „Bahnstadt-Mittwoch“ an (möglichst) jedem ersten Mittwoch im Monat findet wieder statt: Am Bahnstadt-Mittwoch stellen Experten, Planer und kompetente Gäste zusammen mit dem Team der nbso GmbH aktuelle Planungen und die Entwicklungen auf der Baustelle vor. Der Bahnstadt-Mittwoch ist kostenfrei und für jedermann zugänglich.

Die Themen der ersten drei „Bahnstadt-Mittwoche“ stehen bereits fest:

Am Mittwoch, 1. April, 17.00 Uhr, stellt Geschäftsführerin Vera Rottes gemeinsam mit Heike Balkenhoff, Bauherrenvertreterin der DB AG für die Gütergleisverlegung, und Brückenbauer Ulrich van Acken die neuesten Entwicklungen zur Gütergleisverlegung und zur Bahnhofsbrücke vor.

Am Mittwoch, 13. Mai, 17.00 Uhr, lautet das Thema: „Straßenbau und Verkehrsplanung“ – Besonderes Augenmerk gilt den laufenden Straßenbaumaßnahmen, aber auch der aktuellen „Baustellennutzung“ und der geplanten zukünftigen Nutzung der Verkehrswege durch Radfahrer, Fußgänger und Autofahrer. Referent ist nbso-Verkehrsplaner Andreas Schönfeld.

Am Mittwoch, 3. Juni, 17.00 Uhr, stellt Professor Peter Jahnen von „HJP Planer“ die im Bebauungsplan „nbso/Westseite –Quartiere“ bereits skizzierten Planungen für zukünftige Wohngebiete auf der Westseite unter der Berücksichtigung des Schallschutzes vor.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 06.04.2015 13:19 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter