Stadtplan Leverkusen
23.04.2015 (Quelle: Bayer)
<< Illegale Autorennen - Polizei Köln hat potenzielle Raser im Visier   A59: Keine Bauarbeiten im Bereich des Autobahnkreuzes Leverkusen-West >>

"Girls’Day" 2015 bei Bayer Business Services


Mädchen erkunden IT Berufe

Zum diesjährigen "Girls’Day" - Mädchenzukunftstag hat Bayer Business Services 60 Mädchen der Jahrgangsstufen acht bis zwölf eingeladen, um ihnen die Vielfältigkeit von Berufen in der Informationstechnologie (IT) vorzustellen. Den ganzen Tag hatten die Mädchen die Gelegenheit, sich über die unterschiedlichen Arbeitsgebiete sowie Einstiegs- und Karrierechancen in der IT zu informieren. In dem überwiegend praktisch gestalteten Programm erkundeten die Mädchen die IT-Infrastruktur des Bayer-Konzerns, gewannen Einblicke in den Arbeitsalltag und konnten ihre eigenen Fähigkeiten erproben: In Übungen mit Laptops, Software und Social Media konfigurierten die Schülerinnen Hardware, bearbeiteten in einzelnen Projektteams Aufgaben und stellten die Ergebnisse per Videokonferenz einander vor. Auch die Besichtigung des Rechenzentrums, dem Herzstück der Bayer-IT, stand auf dem Programm und stieß auf großes Interesse.

Die Auszubildenden von Bayer stellten den Mädchen die Ausbildungsmöglichkeiten im IT- Bereich vor. Mit dem dualen Ausbildungs- und Studienprogramm der Wirtschaftsinformatik "WIN" werden in drei Jahren gleich zwei Berufsabschlüsse erreicht - Informatikkauffrau und Wirtschaftsinformatikerin. Darüber hinaus hatten die Mädchen die Möglichkeit, ihre Fragen an Arbeitsdirektor Wilhelm Oehschläger, sowie Managerin Martina Ufermann, verantwortlich für Trade & Compliance Services im Bayer-Konzern, zu richten und sich über Karrierewege in der IT auszutauschen. "Junge Frauen verfügen zumeist über eine sehr gute Schulbildung, dennoch ist der "Respekt" vor der IT, einer vermeintlichen Männerdomäne, immer noch sehr groß", sagt Ufermann. "Wir nutzen diesen Tag, bereits zum neunten Mal in Folge, um Mädchen tiefere Einblicke in den realen Arbeitsalltag zu ermöglichen und möchten sie für IT-Berufe begeistern, so dass sie sich in Zukunft für eine Karriere bei Bayer in der IT entscheiden", so Ufermann weiter.

Um den Frauenanteil in technischen Berufen zu erhöhen, wurde der "Girls’Day" 2001 vom Bundesministerium für Forschung und Entwicklung ins Leben gerufen. "Es ist schön zu sehen, dass sich so viele Unternehmen an dieser Initiative beteiligen. Für Mädchen ist es gerade in den MINT-Berufen besonders hilfreich, die Vielseitigkeit und die Entwicklungsmöglichkeiten kennen zu lernen. Dann können sie sich sicher eher dafür begeistern, alle notwendigen schulischen Voraussetzungen bringen sie ja mit", sagt Antje Winterscheidt, Mitarbeiterin im Frauenbüro der Stadt Leverkusen.


Bilder, die sich auf "Girls’Day" 2015 bei Bayer Business Services beziehen:
23.04.2015: Winterscheidt und Ufermann mit Schülerinnen

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 10.05.2015 16:14 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter