Stadtplan Leverkusen
26.04.2015 (Quelle: Internet Initiative)
<< Drei Monate Pause für Papadopoulos   Bleistiftzeichnungen im Spektrum >>

Bayer-Spende macht Anschaffung eines neuen OP-Roboters am Klinikum Leverkusen möglich


Der italienische Universalgelehrte Leonardo da Vinci gab einem OP-Roboter seinem Namen. Mit diesem Operationsroboter werden am Klinikum Leverkusen im Bereich der Urologie und Gynäkologie minimalinvasive chirurgische Eingriffe vorgenommen. Dank einer großzügigen Spende (500.000 €) des Bayer-Konzerns konnte nun das neueste Modell des "daVinci®"Operations-Roboters für das Klinikum angeschafft werden.

In Anwesenheit von Dr. Marijn Dekkers, dem Vorstandsvorsitzenden der Bayer AG, Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn und Hans-Peter-Zimmermann, dem Geschäftsführer des Klinikums Leverkusen, erklärten Priv.-Doz. Dr. Jürgen Zumbé, Direktor der Klinik für Urologie, und Prof. Dr. Kubilay Ertan, Direktor der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, die Funktionsweise des OP-Roboters sowie dessen Vorzüge.




Bilder, die sich auf Bayer-Spende macht Anschaffung eines neuen OP-Roboters am Klinikum Leverkusen möglich beziehen:
24.04.2015: Marijn Dekkers und Jürgen Zumbé


2 Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
11.04.2017: Jürgen Zumbé unterzeichnet Partnerschaftsvertrag mit polnischem Universitätsklinikum
29.09.2016: 19. Patientenseminar des Prostatazentrums findet am Mittwoch, 05. Oktober 2016, 17:00 Uhr, im Hörsaal des Klinikums statt

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 09.04.2017 00:28 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter