Stadtplan Leverkusen
01.06.2015 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Neuer Unternehmensname: Bayer MaterialScience wird zu Covestro   Auge in Auge >>

TSV-Nachwuchs gewinnt doppelte NRW-Vizemeisterschaft


Bei den U16-NRW Mehrkampf- und Blockmeisterschaften in Aachen sicherten sich die Nachwuchssportlerinnen und –sportler vom TSV Bayer 04 am Wochenende (30./ 31. Mai) zweimal die Vizemeisterschaft in der Mannschaft. Auch in den Einzelwertungen gab es zahlreiche Top-Drei-Platzierungen.

Als Wurfspezialistin ging Cimberly Dreistein in den W14-Wettkampf und überzeugte auch in den Sprint- und Sprungdisziplinen. Den Blockwettkampf Wurf mit den Disziplinen 80 Meter Hürden (15,40 Sekunden), Diskuswurf (31,47 Meter), 100 Meter (14,10 Sekunden), Weitsprung (4,68 Meter) und Kugelstoßen (13,30 Meter) konnte sie für sich entscheiden und bekam für insgesamt 2.498 Punkten die Goldmedaille überreicht. Zudem qualifizierte sie sich mit ihrer Punktzahl sicher für die Deutschen Blockmeisterschaften (05./ 06. September/ Lübeck).

Platz zwei im Blockwettkampf Wurf in der Altersklasse W15 ging an Victoria Krause. Mit ihren 12,96 Sekunden über die 80 Meter Hürden, 35,45 Meter im Diskuswurf, 13,91 Sekunden über 100 Meter, 4,55 Meter im Weitsprung und 11,68 Meter mit der Kugel zeigte sie einen ausgeglichenen Wettkampf und konnte sich sowohl für die Deutschen Blockmeisterschaften als auch für die Deutschen Einzelmeisterschaften im Diskuswurf qualifizieren. Am Wochenende sammelte sie 2.604 Punkte.

Eine weitere Vizemeisterschaft sicherte sich im Blockwettkampf Sprint/Sprung der Altersklasse W14 Carlotta Dünniger. Mit 2.600 Punkten (80 Meter Hürden: 12,75 Sekunden; Hochsprung: 1,48 Meter; 100 Meter: 13,67 Sekunden; Speerwurf: 36,78 Meter; Weitsprung: 4,56 Meter) schaffte auch sie die Norm für die Deutschen Blockmeisterschaften. Bereits Anfang Mai erzielte sie jedoch die Qualifikation für den Siebenkampf, so dass sie jetzt die Qual der Wahl hat und sich zwischen Siebenkampf und Blockwettkampf entscheiden muss.

Pech hatte W15-Siebenkämpferin Elena Decker. Ausgerechnet in ihrer Paradedisziplin – den 80 Meter Hürden – blieb sie an der vierten Hürde hängen und rettete noch 13,59 Sekunden ins Ziel. In der Endabrechnung wurde sie mit 3.557 Zählern Dritte.

Eine weitere Norm für die Deutschen Blockmeisterschaften erkämpfte sich M15-Athlet Leo Büth. Er stieß die Kugel auf starke 14,94 Meter, lief die Hürden in 13,24 Sekunden, flog im Weitsprung auf 4,78 Meter, sprintete die 100 Meter in 13,04 Sekunden und ließ den Diskus 47,06 Meter weit fliegen. Für 2.797 Punkte gab es Platz drei.

Die TSV-Mannschaften der Altersklassen männliche und weibliche Jugend U16 gewannen mit 12.322 Punkten und 12.467 Punkten jeweils die Silbermedaille. In der männlichen Jugend waren Leo Büth, Alexander Maurer, Lasse Kriegeskotte, Robin Sowalder und Paul Grünewald die fleißigen Punktesammler. Victoria Krause, Carlotta Dünninger, Cimberly Dreistein, Anastasia Bredenbrock und Charlotte Leusch gingen in der weiblichen Jugend erfolgreich auf Punktejagd.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 19.09.2016 01:15 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter