Stadtplan Leverkusen
02.06.2015 (Quelle: Piraten)
<< A3: Notreparatur im Autobahnkreuz Leverkusen   Bayer Science & Education Foundation startet neue Förderrunde: Bayer-Stiftung: 350.000 Euro für Auslandsstipendien >>

PIRATEN rufen Leverkusener Sozialdemokraten zu Widerstand gegen Vorratsdatenspeicherung auf


Die Piratenpartei Leverkusen hat einen offenen Brief an die Leverkusener SPD verschickt. Darin ermutigen sie die Sozialdemokraten, sich am Widerstand in der SPD gegen die Vorratsdatenspeicherung zu beteiligen.

Die Piratenpartei hält auch den neuen Vorstoß für eine Vorratsdatenspeicherung für verfassungswidrig. "Der darin vorgesehene massenhafte Grundrechtseingriff ist weder verhältnismäßig noch zielführend. Wir hoffen, dass dies auch den Sozialdemokraten vor Ort bewusst wird. Eine anlasslose und flächendeckende Speicherung ist mit den verfassungs- und europarechtlichen Vorgaben nicht vereinbar und sollte ebenso wenig mit den Grundwerten der Sozialdemokratie vereinbar sein", kommentiert André Töllner vom Piratenbüro Leverkusen.

Die Argumente der Parteiführung der SPD für die Vorratsdatenspeicherung sind nicht stichhaltig. In der Basis der Sozialdemokratie regt sich bereits Widerstand dagegen. Auch Nicht-SPD-Mitglieder können Druck ausüben: Über https://nie-wieder-vds.de/ kann jeder einen Protestbrief für den jeweiligen Bundestagsabgeordneten erzeugen lassen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 02.06.2015 18:36 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter