Stadtplan Leverkusen
09.07.2015 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Tag der Heimat 2015 - Gedenkansprache hält Hartmut Koschyk MdB   PIRATEN halten Radfahrverbot in Schlebusch für unbegründete Gängelei >>

Sirenen heulen zur Probe


Am Samstag, 11. Juli 2015 , werden erneut mehrere Städte in den Regierungsbezirken Köln und Düsseldorf gemeinsam ihre Sirenen erproben.
Am Mittag werden auch die Leverkusener Sirenen heulen. Drei Signale von je einminütiger Dauer sollen in jeweils fünfminütigem Abstand voneinander ertönen:

- 12.00 Uhr „Entwarnung“ ( 1 Minute Dauerton )
- 12.06 Uhr „Radio einschalten“ ( 1 Minute auf- und abschwellender Dauerton )
- 12.12 Uhr „Entwarnung“ ( 1 Minute Dauerton )

Bei möglichen Großschadensereignissen, zum Beispiel auf den Verkehrswegen Rhein, den Autobahnen und Eisenbahnstrecken oder bei der chemischen Industrie, bedeutet das Warnsignal im Ernstfall: Gebäude aufsuchen, Türen und Fenster schließen, gegebenenfalls Lüftungsanlagen abschalten und auf Rundfunkdurchsagen bei Radio Leverkusen oder WDR2 achten.
Eine Information über das Internet sieht die Stadtverwaltung leider nicht vor


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 09.07.2015 14:20 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter