Stadtplan Leverkusen
03.08.2015 (Quelle: Polizei)
<< Modellbus des CaLevornia-wupsi-Busses   Schade. Macht Polizeipräsident Wolfgang Albers wirklich einen Rückzieher? >>

Überfall auf Kiosk in Leverkusen-Opladen


Am Samstag (1. August) hat eine bislang Unbekannte versucht, einen Kiosk im Leverkusener Stadtteil Opladen zu berauben.
Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 11:45 Uhr betrat die Täterin das Ladenlokal auf der Peter-Neuenheuser-Straße. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte sie von der Inhaberin (62) die Herausgabe von Bargeld. Als der Ehemann (65) der Geschädigten hinzukam, flüchtete die Räuberin ohne Beute in Richtung Landrat-Lucas-Schule.

Die Flüchtige kann wie folgt beschrieben werden:

- Circa 30 Jahre alt,
- Etwa 1,75 Meter groß,
- schlank,
- Blonde Haare, zum Zopf gebunden,
- Bekleidet mit einem Rock und einer braun-gelben Jacke.

Laut der Verkäuferin hatte die Räuberin ein "osteuropäisches Erscheinungsbild".

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 14 unter der Rufnummer 0221/229-0 oder E-Mail: poststelle.koeln@polizei.nrw.de


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 03.08.2015 19:15 von leverkusen.
Bisherige Kommentare
Am 05.08.2015 um 12:59:49 schrieb Gerd Nehr:
Bewusste politisch motivierte verfälschtes Profil der Gesuchten
Sehr geehrte "Polizei"! Erneut bin ich verärgert, dass die Presse ( hier Kölner Stadtanzeiger) wichtige Detaills der Täterinnenbeschreibung verschweigt. Erneut scheint der Täterschutz vor dem Schutz der Allgemeinheit zu stehen; dies kommt einer Verhöhnung der Opfer gleich. Zum Anderen erklärt es sich, warum spezifische Täter/innen vor der Verfolgung der dt. Justiz sicher sein können. Mit verärgerten Grüßen und mit der Hofffnung, dass meine "Einstellung" veröffentlicht werden wird. Gerd Nehr

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter