Stadtplan Leverkusen
04.08.2015 (Quelle: Helmut Nowak)
<< Citykirche – Filmcafé: Sommer in New York   Kommunalwahlausschuss: Wahlvorschläge zur OB-Wahl zugelassen >>

Helmut Nowak informiert sich über die Pflanzenschutz-Sparte von Bayer


Besuch in der Konzernzentrale von Bayer CropScience

In den Monheimer Forschungs- und Entwicklungslabors von Bayer CropScience suchen rund 1.800 Mitarbeiter nach neuen Wirkstoffen und Pflanzenschutzmitteln. Hier arbeiten auf einer Fläche von etwa 65 Hektar vor allem Chemiker, Biologen, Ingenieure, Kaufleute und Laboranten. Die hochmoderne Einrichtung der Pflanzenschutz-Sparte aus der Bayer-Unternehmensfamilie beeindruckte Helmut Nowak: „Von meiner Ausbildung her bin ich Chemiker. Deshalb schlägt mein Herz besonders für die chemische Forschung und Entwicklung. Die Forschungsarbeit, die hier geleistet wird, ist weltweit vorbildlich und begeistert mich.“ Bei den Gesprächen mit Vorstandsmitglied und Arbeitsdirektor Bernd Naaf, Utz Klages von der Unternehmenskommunikation und Norbert Lemken, dem Repräsentanten des Verbindungsbüros Berlin erfuhr Helmut Nowak zudem noch einiges über die Anstrengungen, die Bayer CropScience für Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit unternimmt.
Besonders beeindruckt war er von den mehr als 3 Millionen hier lagernden Forschungssubstanzen, die mit Hilfe von hochmoderner Technik und Logistik aufbewahrt und verwaltet werden. Jedes Jahr kommen 150.000 neue Substanzen hinzu, berichtete Besucherbetreuerin Judith Wehr. Auch die Gewächshäuser, in denen Fungizide erforscht werden und die Arthropodenzucht, in der die Mitarbeiter um Melanie Nolden Insekten für die Forschung züchten, waren wichtige Stationen der Unternehmensbesichtigung. Zuletzt führte der Rundgang zur Phytobac-Station, wo unter Leitung von Dr. David Lembrich und Dr. Eduard Hellpointner die Auswirkungen von verschiedensten Substanzen auf Erdboden und Grundwasser untersucht werden.
Helmut Nowak sagte nach dem Besuch: „Ich bin begeistert von den Möglichkeiten, die der moderne Pflanzenschutz heute bietet. Die Forschung hier ermöglicht es, den Herausforderungen für die Ernährung einer immer größer werdenden Anzahl von Menschen gerecht zu werden.“


2 Bilder, die sich auf Helmut Nowak informiert sich über die Pflanzenschutz-Sparte von Bayer beziehen:
31.07.2015: Nowak im Pflanzenschutzzentrum
31.07.2015: Nowak, Naaf und Lemken

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 16.12.2015 17:41 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter