Stadtplan Leverkusen
10.08.2015 (Quelle: Polizei)
<< Straßeninstandsetzung Gustav-Heinemann-Straße: Asphaltarbeiten verzögern sich   Covestro-Platz >>

Überfall in Opladen


Am späten Samstagabend (7. August) ist ein Leverkusener (34) im Stadtteil Opladen zum Opfer eines Raubüberfalls geworden. Die Polizei sucht Zeugen.

Etwa gegen 23.40 Uhr saß der 34-Jährige am Ufer der Wupper in der Ludwig-Rehbock-Anlage. "Plötzlich sprach mich ein Unbekannter an und fragte mich zuerst nach Haschisch und dann nach einer Zigarette", schilderte der Leverkusener gegenüber den aufnehmenden Beamten. "Als ich ihm eine Zigarette geben wollte, sprühte der mir direkt Pfefferspray ins Gesicht."

Diesen Moment nutzte der Täter, ergriff den Rucksack des 34-Jährigen und flüchtete mit seiner Beute in unbekannte Richtung.
Das Opfer beschrieb den Räuber als "groß", hellhäutig und blond. Er könnte nach Einschätzung des Geschädigten der Obdachlosenszene in Opladen angehören.

Wer Hinweise zu dem Sachverhalt geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de mit dem Kriminalkommissariat 14 in Verbindung zu setzen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 10.08.2015 13:11 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter