Stadtplan Leverkusen
01.09.2015 (Quelle: Covestro)
<< Spendenübergabe in der Hugo-Kükelhaus-Schule   Stadt informiert über Beratungsangebote und ehrenamtliches Engagement >>

Covestro feiert den Start in die Unabhängigkeit: Riesen-Ring aus Regenschirmen


Fest im Riesenzelt: Mitarbeiter aus ganz Deutschland feierten in Leverkusen die Geburtsstunde von Covestro und bildeten mit bunten Regenschirmen das neue Logo nach

Spaß, Show und ein gigantisches menschliches Logo: Mit einem großen Fest ist Covestro heute in die Eigenständigkeit gestartet. Rund 4000 Mitarbeiter aus allen deutschen Standorten der bisherigen Bayer MaterialScience waren zur Geburtstagsfeier nach Leverkusen gekommen. Das Unternehmen ist ab 1. September wirtschaftlich und rechtlich eigenständig, bleibt aber zunächst eine vollständige Tochtergesellschaft der Bayer AG. Diese will Covestro bis spätestens Mitte 2016 an die Börse führen, um sich ausschließlich auf die Life-Science-Geschäfte zu konzentrieren.

Die Fete fand in einem großen weißen Zelt im Park vor dem Covestro-Hauptquartier statt. Viele der bestens gelaunten Mitarbeiter, die unter anderem auch aus Dormagen, Krefeld-Uerdingen und Brunsbüttel angereist waren, hatten ein schwarzes Covestro-T-Shirt mit dem farbenfrohen neuen Logo übergestreift. Passend dazu spielte eine Band neben vielen anderen fetzigen Titeln den Song „True Colors“. Zum Höhepunkt bildeten die Beschäftigten draußen auf dem Rasen den Covestro-Ring nach – mit hunderten weißen und kunterbunten Regenschirmen.

Vorstandschef Thomas: „Wir sind ein starkes Team“
Covestro-Vorstandschef Patrick Thomas stimmte die Mitarbeiter auf die neue Zeit und die großen Chancen als eigenständiges Unternehmen ein: „Wir sind ein starkes Team.“ Mit Blick auf den Bayer-Vorstandsvorsitzenden Dr. Marijn Dekkers, der als Ehrengast mitfeierte, betonte er noch einmal, dass sich beide Unternehmen auch künftig als gute Nachbarn verstehen.

Der nordrhein-westfälische Wirtschaftsminister Garrelt Duin überbrache Grüße der Landesregierung: „Covestro ist bestens aufgestellt, um langfristig erfolgreich zu sein – aufgrund seiner Herkunft, seiner neuen Eigenständigkeit und Flexibilität und vor allem aufgrund seiner erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Durch die wettbewerbsfähige Position von Covestro auf dem Weltmarkt wird Nordrhein-Westfalen als führender Chemiestandort gestärkt.“

Unternehmensvision: die Welt lebenswerter machen
Aus der Schweiz waren Bertrand Piccard und André Borschberg nach Leverkusen gekommen, die Piloten des Solar Impulse-Flugzeugs, das ganz ohne Treibstoff die Erde umrunden will. Das Projekt wird von Covestro unterstützt – gemäß der neuen Unternehmensvision „To make the world a brighter place“, die Welt ein Stück weit lebenswerter machen.

„Ohne Ihre Produkte wäre das Flugzeug nie so leicht wie erforderlich geworden“, bedankte sich Piccard bei den Mitarbeitern. Borschberg berichtete quasi aus der Pilotenkanzel: „In 9000 Metern Höhe herrschen minus 30 Grad Außentemperatur. Keine Heizung an Bord, aber das Covestro-Cockpit als Komplett-Lösung mit Fenstern und der notwendigen Isolierung.“

Produkte für Schlüsselindustrien
Covestro beliefert weltweit wichtige Branchen wie die Automobil- und Transportindustrie, das Bauwesen und den Elektroniksektor sowie die Möbel-, Sport- und Textilindustrie. Mit seinen Produkten und Anwendungslösungen hilft das Unternehmen, die großen Herausforderungen unserer Zeit zu bewältigen: von Klimawandel und Ressourcenverknappung über die zunehmende Mobilität und Verstädterung bis zu Bevölkerungswachstum und demographischem Wandel.

Zu den Produkten zählen Rohstoffe für hochwertigen Polyurethan-Schaumstoff, der in weicher Form vor allem in Möbeln, Matratzen und Autositzen verwendet wird; als Hartschaum dient er zur Dämmung von Gebäuden und Kühlgeräten. Ferner stellt Covestro den Hochleistungskunststoff Polycarbonat her – ein ebenfalls sehr vielseitiges Material für Auto-Komponenten, Dachkonstruktionen, medizinisches Gerät und vieles mehr. Das Portfolio wird abgerundet durch Spezialchemikalien, darunter Rohstoffe für Lacke, Klebstoffe und Folien.

Über Covestro:
Mit einem Umsatz von 11,7 Milliarden Euro im Jahr 2014 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Die Covestro-Gruppe produziert an 30 Standorten rund um den Globus und beschäftigte Ende 2014 rund 14.200 Mitarbeiter. Covestro, vormals Bayer MaterialScience, ist ein Unternehmen des Bayer-Konzerns.


7 Bilder, die sich auf Covestro feiert den Start in die Unabhängigkeit: Riesen-Ring aus Regenschirmen beziehen:
01.09.2015: Covestro: Menschenring
01.09.2015: Covestro: Menschenring
31.08.2015: Covestro-Zelte
31.08.2015: Absperrung für Covestro-Feier
31.08.2015: Covestro-Zelte
31.08.2015: Covestro-Zelte
31.08.2015: Covestro-Zelte


2 Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
01.09.2016: Start-up im XL-Format: Werkstoffhersteller Covestro vor einem Jahr gegründet
27.01.2016: Helmut Nowak MdB (CDU) besucht Covestro im Chempark Leverkusen

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 24.09.2015 13:03 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter