Stadtplan Leverkusen
23.09.2015 (Quelle: Internet Initiative)
<< Jetzt dürfen auch die sogenannten Bullenklöster kein Tabu mehr sein   Job-Tickets für kleine und mittlere Unternehmen >>

Frau Deppe: Willkommen in der Realität


Baudezernentin Andrea Deppe hat sich heute schriftlich beim leitenden Ministerialrat Michael Heintze im NRW-Verkehrsministerium über Christoph Jansen von Straßen.NRW beschwert. Dieser hatte gestern in einem Pressegespräch mit von der städtischen Pressesprecherin Ariane Czerwon in fehlerhafter Weise handverlesenen Journalisten sich für den Ausbau der Stelzenautobahn statt eines Tunnels ausgesprochen.
Andrea Deppe muß nun erkennen, daß die "ergebnissoffene Prüfung" wohl doch nicht so ergebnisoffen ist und die Kommunikationsmaßnahmen mehr der Ruhigstellung der Leverkusener dient. Die Dezernentin sollte im Zuge ihres Lernprozesses nun auch die Straßen.NRW-Wortwahl "A1 bei Leverkusen" durch "A1 in Leverkusen" ersetzten.
Nach dem Pressegespräch gestern versuchte Straßen.NRW noch einen Rechner in der Wiesdorfer Fußgängerzone ans Laufen zu bringen und dem mehr oder weniger interessierten Publikum die eigene Homepage zu zeigen.
Über die Beschwerde setzte der Erste Beigeordnete Frank Stein die Spitzen von Rat und Verwaltung im dritten TOP-Verteiler-Schreiben des Tages in Kenntnis.


3 Bilder, die sich auf Frau Deppe: Willkommen in der Realität beziehen:
22.09.2015: Straßen.NRW, Infostand
22.09.2015: Straßen.NRW, Infostand
22.09.2015: Straßen.NRW, Plakat


2 PDFs, die sich auf diese Meldung beziehen:
07.10.2015: Top-Verteiler: Antwort Michael Heinze
23.09.2015: Deppe beschwert sich über Straßen.NRW

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 25.10.2015 17:22 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter