Stadtplan Leverkusen
28.10.2015 (Quelle: Internet Initiative)
<< Schlaganfallvorbeugung durch einfache Untersuchung der Halsschlagader   Pilgerweg für Klimagerechtigkeit macht Halt in Leverkusen >>

Stadt subventioniert jede Eintrittskarte im Museum Morsbroich mit 177,86€


Im Finanz- und Rechtsausschuss am Montag, 26.10.2015 bat Erhard T. Schoofs um Ermittlung der Zuschüsse für das Schloß Morsbroich. Hierzu nahm die Stadtverwaltung nun wie folgt Stellung:
"Im Wirtschaftsjahr 2014 kamen 5.866 zahlende Besucher in das Museum Morsbroich. Der Zuschussbedarf des Museums betrug unter Berücksichtigung aller Kosten (Personalkosten, Energie, EDV, Versicherungen, Gebäudeinstandhaltung, Abschreibungen, Pflege/Unterhaltung des Schlossparks, Bewirtschaftung des Gartensaals, etc.) 1.043.319,83 €, so dass sich insofern ein Zuschussbedarf je zahlendem Besucher in Höhe von 177,86 € ergeben hat."
Jetzt dürfte (erneut) die Diskussion losgehen, ob alle Kosten richtig ermittelt und zugeordnet sind (z.B. müssen die Schloßpark-kosten den Museumbesuchern zugeordnet werden?) und ob die Subventionen nicht ein wenig hoch sind.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 28.10.2015 17:28 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter