Stadtplan Leverkusen
08.11.2015 (Quelle: Polizei/Staatsanwaltschaft)
<< Aktuelle Baustellenübersicht   Mobile Beratungsstelle in Leverkusen zum Thema Einbruchschutz >>

Festnahme nach versuchtem Tötungsdelikt


Am Samstagabend (7.November) ist ein Mann (34) in Leverkusen-Opladen bei einem Streit lebensgefährlich verletzt worden.
Der Täter wird voraussichtlich noch heute dem Haftrichter vorgeführt.

Nach ersten Ermittlungen gerieten zwei Polizeibekannte (32, 34) gegen 19.10 Uhr am Opladener Busbahnhof aus bislang unbekannten Gründen in einen verbalen Streit. In der Folge schlugen die beiden Leverkusener aufeinander ein. Schließlich zog der 32-Jährige ein Messer und verletzte seinen Gegner lebensgefährlich.

Durch Rettungskräfte ist der Schwerverletzte in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht worden in dem er stationär verbleibt. Sein Zustand ist mittlerweile stabil.

Polizisten trafen den Täter noch in unmittelbarer Tatortnähe an und nahmen ihn fest. Die Polizei Köln hat eine Mordkommission eingerichtet, die Ermittlungen dauern weiter an.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 08.11.2015 10:05 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter