Stadtplan Leverkusen
15.02.2016 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Saisonstart bei den Leverkusener Stadtrundfahrten   A3: Nächtliche Engpässe zwischen Leverkusen und Köln-Mülheim >>

Grüne Trittsteine: Eichen statt Platanen auf dem Opladener Marktplatz


Am 18. Februar werden nach dem Wochenmarkt auf dem Opladener Marktplatz drei Platanen gefällt. Trotz mehrfachem Rückschnitt und intensiven Baumpflegearbeiten sind sie nicht mehr zu retten. Sie werden durch robustere Boulevard-Eichen ersetzt. Alle Arbeiten werden voraussichtlich erst im April beendet sein, denn die Bäume auf dem Opladener Marktplatz sind durch die Nutzung bei Wochenmarkt und Kirmes besonderen Belastungen ausgesetzt und müssen entsprechend geschützt werden.

So muss nach den Fällarbeiten zunächst das Pflaster der Baumscheiben aufgebrochen, die Schwerlastplatten entfernt und der Boden ausgetauscht werden, bevor die neuen Bäume gepflanzt werden können. Auch ihr Wurzelwerk wird wieder mit einer Schwerlastabdeckung gesichert. Außerdem werden Bodenluftschächte angelegt und ein besonders poröses Pflastermaterial verwendet, das eine stärkere Versickerung des Regenwassers möglich macht.

Die Maßnahmen werden im Rahmen des Stadtteilentwicklungskonzepts Opladen, Stichwort: „Grüne Trittsteine“ vom Land NRW gefördert.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 15.02.2016 13:14 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter