Stadtplan Leverkusen
23.02.2016 (Quelle: Bayer)
<< Löwenburg eingeweiht   Winterdienst vom 23. bis zum 26. Februar >>

"Löwenburg" feierlich in Betrieb genommen


"Wir gehen heut‘ auf Löwenjagd" - das Singspiel der kleinen Bewohner passte perfekt zur Eröffnung der neuen Kindertagesstätte von Bayer in Leverkusen. Die "Löwenburg" bietet künftig 120 Kindern von Beschäftigten von Bayer und Covestro viel Platz zum Spielen und Lernen. Das hochmoderne und energieeffiziente Gebäude am Kurtekottenweg ersetzt zwei ältere Kindertagesstätten des Unternehmens im Stadtgebiet und wartet zudem mit einem veränderten Betreuungskonzept auf. In der "Löwenburg" können in einer ersten Ausbaustufe jetzt 36 Kinder im Alter ab sechs Monaten betreut werden - doppelt so viele wie in den aufgegebenen Kindertagesstätten. In den kommenden Jahren sollen die Kapazitäten zur Betreuung von Kleinkindern unter drei Jahren weiter ausgebaut werden. Hinzu kommen 84 Plätze für Kinder von drei bis sechs Jahren sowie fünf zusätzliche Back-up-Plätze, die Eltern kurzfristig zur tageweisen Unterbringung ihrer Kinder nutzen können.

Verdopplung der Kleinkind-Betreuung und mehr Flexibilität für Eltern
"Unsere Beschäftigten wollen heute nach der Geburt eines Kindes viel schneller als früher in den Beruf zurückkehren. Diesem Wunsch entsprechen wir mit dem Ausbau der Kleinkind-Betreuung in der neuen Kindertagesstätte, denn ein zeitgemäßes Betreuungsangebot gehört zu unserem Selbstverständnis als attraktiver Arbeitgeber", erklärte Georg Müller, Bayer-Personalleiter für Deutschland, auf der Eröffnungsfeier. "Mit den fünf Reserveplätzen schaffen wir außerdem mehr Flexibilität für Eltern, die spontan eine Betreuung für ihr Kind benötigen, weil etwa die Tagesmutter unerwartet ausgefallen ist." Die Investition von rund sechs Millionen Euro in die neue Kita unterstreiche zudem die weiterhin enge Verbindung von Bayer und seinen Beschäftigten mit der Stadt Leverkusen, so Müller weiter.

Wie wichtig ein gutes Betreuungsangebot ist, betonte auch der Leverkusener Oberbürgermeister Uwe Richrath in seinem Grußwort auf der Eröffnungsveranstaltung: "Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gewinnt zunehmend an Bedeutung. In Leverkusen können alle Eltern bzw. Kinder, für die Betreuungsplätze gewünscht werden, versorgt werden. Das wäre ohne die Kitas freier Träger wie der Kindertagesstätten von Bayer nicht möglich, die daher selbstverständlich auch gefördert werden. Insofern bin ich sehr froh, dass wir heute die Eröffnung der ,Löwenburg‘ feiern können", sagte Richrath.

Die Kinder in der "Löwenburg" werden nun von 30 Erzieherinnen und Erziehern qualifiziert betreut. Träger der Kindertagesstätte ist der Kreisverband Leverkusen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), das bereits seit 1998 die Betreuungseinrichtungen von Bayer am Standort Leverkusen betreibt. "Durch die Verdopplung der Kleinkind-Betreuung konnten wir für die neue Einrichtung vier zusätzliche Erzieherinnen einstellen", erklärte Markus Grawe, Vorsitzender des DRK-Kreisverbandes. Auch gebäudetechnisch stellt die "Löwenburg" eine deutliche Verbesserung gegenüber den beiden bisherigen Kindertagesstätten am Kurtekottenweg und in der Carl-Rumpff-Straße dar. Sie wurde als energieeffizientes Gebäude errichtet, in dem eine hochwärmegedämmte Außenhülle, eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung sowie eine solarthermisch unterstütze Heizung für einen geringen Energiebedarf sorgen.

Vielfältige Betreuungsangebote für Kinder von Beschäftigten
Mit der neuen Kita unterhält Bayer am Standort Leverkusen insgesamt drei Kindertagesstätten sowie eine Anzahl von Belegplätzen in einer weiteren Betreuungseinrichtung. Alle Kindertagesstätten befinden sich in der Trägerschaft des DRK-Kreisverbands Leverkusen und bieten insgesamt Platz für 236 Kinder. 80 Plätze sind inzwischen für unter dreijährige Kinder vorbehalten; für das Kindergartenjahr 2016/17 sind alle zur Verfügung stehenden Belegplätze bereits vergeben. In ganz Deutschland bietet Bayer seinen Beschäftigten insgesamt mehr als 500 Kita-Plätze in Einrichtungen verschiedener Träger an. Darüber hinaus besteht ein Kooperationsvertrag mit der pme Familienservice GmbH, einem unabhängigen Beratungs- und Vermittlungsdienst, der Beschäftigte bundesweit dabei berät und unterstützt, eine geeignete private Betreuungsmöglichkeit für ihre Kinder zu finden. Zudem bietet Bayer in Zusammenarbeit mit seinen Sportvereinen an den Niederrheinstandorten eine Ferienbetreuung für Kinder an.


22 Bilder, die sich auf "Löwenburg" feierlich in Betrieb genommen beziehen:
23.02.2016: Telefon
23.02.2016: Schlafraum
23.02.2016: Rutsche
23.02.2016: Rotes-Kreuz-Auto
23.02.2016: Ritterburg
23.02.2016: Pause
23.02.2016: Mini-Burger
23.02.2016: Löwenburg
23.02.2016: Holz-Löwe
23.02.2016: Kletterwand
23.02.2016: Kinderküche
23.02.2016: Kinder-Toilette
23.02.2016: Kasino-Schild
23.02.2016: Info-Bereich
23.02.2016: Depot
23.02.2016: Grüner Krabbelraum
23.02.2016: Begrüntes Dach
23.02.2016: Amokalarm-Melder
23.02.2016: Heike Hausfeld
23.02.2016: Josef Peters
23.02.2016: Seveso-Taste
23.02.2016: Löwenburg, Schild


Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
08.07.2016: „Tabellenführer“ bei den Forscher-Kitas: Löwenburg erhält bereits die vierte Zertifizierung

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 23.02.2016 16:10 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter