Stadtplan Leverkusen
08.03.2016 (Quelle: KulturStadtLev)
<< Bernhard Buttman in der Reihe „Orgelforum“   Hallen-WM-Aus für Silke Spiegelburg >>

Jon Lehrer Dance Company (USA)


Die virtuose amerikanische Jon Lehrer Dance Company ist mit einem neuen Programm wieder im Forum zu Gast. Schon 2013 hatten Jon Lehrer und seine Tänzerinnen und Tänzer das Leverkusener Publikum mit Choreographien begeistert, die Elemente des Break-Dance und der Akrobatik mit Modern- und Jazz-Dance ebenso dynamisch wie humorvoll verbinden.
Mit euphorischem Lob wie „Brilliant“ (Chicago Sun-Times) und "Breathtaking" (Dance Magazine) schwärmen die Kritiker von der Jon Lehrer Dance Company. Und das renommierte Dance Magazine attestiert der jungen Company darüber hinaus sogar „einen ganz eigenen Tanzstil und ein umfassendes Repertoire, das die meisten anderen Companies erst nach Jahren erreichen würden“. Eine überwältigende rhythmische Sogkraft entfalten Lehrers Choreographien, die nahtlos Hebefiguren mit extrem horizontalen wie vertikalen Balancen verschmelzen.

Künstlerische Leitung/Choreographien: Jon Lehrer
Tänzerinnen und Tänzer: Kurt Adametz, Cristiana Cavallo, Laura Curthoys, Rachael Humphrey, Tyler Malone, Ryan Moguel, Immanuel Naylor und Colleen Walsh

Das neue Programm:
Cash or Check?
(2014)
Ca. 15 Min., 8 TänzerInnen
Musik: Moreno Quintet Jazz Manouche, Cab Calloway,
Tchan Tchou Vidal, Walter Donaldson, Gypsy Jazz Caravan
Licht: Kam Hobbs; Kostüme: Katarina Engowyskaya
Ein verrückt-komisches Szenario in einem Nachtclub der 1920er Jahre.

Like A Dream In The Night (2015)
Ca. 15 Min., 8 TänzerInnen
Musik: 10,000 Maniacs
Licht: Kam Hobbs; Kostüme: Tammy Lynn
Ein Stück über Beziehungen - Liebe, Freundschaft , Vertrauen.

Chukchi (2015)
Ca. 15 Min., 8 TänzerInnen
Musick: The State Chukchi-Eskimo Ensemble
Licht: Kam Hobbs; Kostüme: Laura Vanner
Eine Hommage an die Tschukschen, ein indigenes Volk
Russlands. „Die Weltpremiere von “Chukchi” war eine Aufführung würdig für den Broadway. „Chukchi“ ist atemberaubend… (Buffalo News)

~ Pause ~

Femeie De Lume (2014)
Ca. 10 Min., 5 TänzerInnen
Musik: Giacomelli, Einaudi
Licht: Kam Hobbs; Kostüme: Lynn Alexandra und Laura Vanner
Hinter dem rumänischen Titel verbirgt sich ein Stück über eine starke Frau.

Rascal Premiere
Solo eines Tänzers, der tun darf, was er will – wie ein spielendes Kind, das glaubt, niemand sähe zu.

Loose Canon (2006)
Ca. 8 Min., 5 TänzerInnen
Musik: Johann Pachelbel
Licht: Kam Hobbs, Kostüme: Cindy Darling
Respektlos, ironisch, lustig: Losen Canon folgt fünf Personen, durch einen Tag mit verrückten Possen … Premiered: 2006

Pantheon Rising (2013)
Ca. 12 Min, 8 TänzerInnen
Originalmusik/Komposition: Damien Simon
Licht: Kam Hobbs; Kostüme: Cindy Darling und Laura Vanner
Ein Tanzstück über die Entstehung des Universums durch Göttinnen und Götter. Inspiriert von der der griechischen Mythologie ebenso wie von Science-Fiction.

Der Tänzer und Choreograf JON LEHRER
Das Publikum ist von seinen Choreographien begeister, denn sie sprechen die Liebhaber des Modern Dance, des Jazz Dance wie der urbanen Tanzstile gleichermaßen an. Dabei wurde Jon Lehrer erst 19-jährig vom Tanzvirus gepackt. Von da an gab es für ihn nur noch Tanz, Tanz und nochmals Tanz!
Schon nach zwei Jahren wurde der hochbegabte Tanzeleve der Bostoner Universität in die universitätseigene Company aufgenommen, später erhielt er eines der begehrten Stipendien des Jacob’s Pillow Summer-Dance Festivals. Nach dem Abschluss als ‚Bachelor for Dance’ konnte Jon Lehrer sich seine Engagements aussuchen.
Er entschied sich für die Companies, die damals unverwechselbare Akzente setzten, u. a. für John Passafiume Dancers in New York City, für Erick Hawkins, den damals innovativsten Repräsentanten des Modern Dance, sowie für den Balanchine-Schüler und Martha Graham-Ehemann Paul Sanasardo. Um zu lernen, wie eine perfekte Show erarbeitet wird, ging er für ein halbes Jahr an Merv Griffins Casino in Atlantic City. Das für seine Karriere entscheidende Engagement trat er 1997 an: Bei der weltweit renommierten Jazz-Dance-Company von Gus Giordano war er erst Tänzer, dann Ballettmeister, Hauschoreograf und ab 2002 Co-Direktor. Schnell brachten seine Aufsehen erregenden Choreografien ihm zahlreiche Festivaleinladungen ein, u. a. beim Jazz Dance Festival ‚New Generation’ in Russland und 2002 bzw. 2004 beim Chicago Choreografie Projekt. Meisterklassen führten ihn rund um den Globus, weltweite Gastengagements bis nach St. Petersburg.
2007 gründete der inzwischen vielfach ausgezeichnete Jon Lehrer seine eigene Company.

Termin:
Mittwoch, 9. März 2016
19:30 – ca. 21:15 Uhr
Ort: Forum (Großer Saal)

Karten:
30,50 € / 26,50 € / 23,50 € / 17,00 €
(erm.: 16,25/14,25/12,75/9,50 €);
Kartenbüro im Forum (Tel. 0214-406 4113), Stadt-Info im City-Point (Tel. 0214-86 61-111), an allen bekannten Vorverkaufsstellen, über Internet (www.kulturstadtlev.de) sowie eine Stunde vor der Veranstaltung an der Tageskasse


Bilder, die sich auf Jon Lehrer Dance Company (USA) beziehen:
00.00.2016: Jon Lehrer Dance Company : Chukchi

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 08.03.2016 09:37 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter