Stadtplan Leverkusen
18.03.2016 (Quelle: Büro Nowak (ma))
<< Equal Pay Day 2016 ist am 19. März: Gesetzentwurf in der Abstimmung   „Lesen verleiht Flügel“ - Bilderbuchkino mit Hase und Holunderbär >>

„Querdenkerin“ und „Guter Geist“ als Erfolgsgaranten des Leverkusener Familienunternehmens SK Elektronik


Helmut Nowak MdB (CDU) besucht Unternehmerin des Jahres Natalie Kühn

Ein besonderes Erfolgsteam aus Leverkusen lernte Helmut Nowak MdB (CDU) Mitte März 2016 im Industriegebiet Fixheide kennen: die Leverkusener Unternehmerin des Jahres 2015 Natalie Kühn, ihre Mutter Birgit und ihren Vater Siegfried. Bei einem Besuch des Stammsitzes von SK Elektronik, dessen Geschäftsführerin Natalie Kühn seit 2007 ist, erfuhr der Abgeordnete zudem einiges über das Erfolgsrezept und die weltweit erfolgreichen Produkte des Unternehmens.
Die von den 34 Mitarbeitern in Leverkusen produzierten, elektronischen Analysegeräte werden in der Umweltmesstechnik eingesetzt. Sie verlangen eine enorme Präzision und einen großen Produktionsaufwand, erklärte Natalie Kühn. Komplettiert wird das Angebot von einem hochspezialisierten Vertriebsgeschäft, das dem Kunden maßgefertigte Anlagen liefert. Das wichtigste Produkt des im nächsten Jahr 30 Jahre alten Unternehmens ist der Flammionisationsdetektor. Dieses Nischenprodukt hat das von Siegfried Kühn 1980 als Ingenieurbüro gegründete Unternehmen zum Weltmarktführer auf seinem Gebiet gemacht. Deshalb ist es Natalie Kühn auch besonders wichtig, dass sie im Fall der Fälle auf das Wissen und Können ihres „Guten Geistes“ – Vater Siegfried – zurückgreifen könnte.
Helmut Nowak zeigte sich beeindruckt vom unternehmerischen Können der Familie Kühn: „Es imponiert mir, wie klug die Kühns ihr Unternehmen führen. Nicht „Wachsen um jeden Preis“ ist hier die Devise, sondern die Dominanz im eigenen Marktsegment.“
Auch die Führungskultur der Ingenieurin Natalie Kühn ist für den Unternehmenserfolg mitverantwortlich. Für wie wichtig die Querdenkerin das Selbstbestimmungsrecht ihrer Mitarbeiter hält, machte sie deutlich: „Selbstbestimmungsrecht ist ein Luxus, den ich mit meinen Mitarbeitern teilen möchte. Ich wünsche mir keine Ja-Sager. Unternehmertun bedeutet für mich auch, den Betrieb als aktiven Lebensraum zu sehen, in dem sich nicht nur die Generation Y wohlfühlt.“
Nicht zuletzt ging es bei dem Besuch auch um Helmut Nowaks Arbeitsschwerpunkt Bürokratieabbau. Wie für viele Unternehmen in Deutschland sind auch für SK Elektronik hohe Zertifizierungshürden, insbesondere für Startup-Unternehmer, und Zugangsschwierigkeiten zum deutschen Markt drängende Probleme der Branche.
„Es war ein außerordentlich interessanter Besuch, der mir einen guten Eindruck in die Branche mit ihren spezifischen Fragestellungen vermittelt hat. Ich wünsche Familie Kühn weiterhin so viel Erfolg und Gelingen, so dass sie hoffentlich noch viele Auszeichnungen für unternehmerischen Erfolg nach Leverkusen holen können“, so Helmut Nowak nach dem Besuch.


4 Bilder, die sich auf „Querdenkerin“ und „Guter Geist“ als Erfolgsgaranten des Leverkusener Familienunternehmens SK Elektronik beziehen:
11.03.2016: Siegried Kühn
11.03.2016: Helmut Nowak und Natalie Kühn
11.03.2016: Helmut Nowak und Natalie Kühn
11.03.2016: Nowak mit Famlie Kühn

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 17.07.2016 22:12 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter