Stadtplan Leverkusen
15.04.2016 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< „Schülertag“ im Bürgerbüro   Die Werkselfen bei den Vipers - Wolf warnt vor Überheblichkeit >>

Nutzungsbeschränkung Kaimauer Hitdorf: Kranbetrieb und schwere Lasten untersagt


Der Kran an der Kaimauer in Hitdorf muss stillgelegt werden. Er dient heutzutage in der Regel dazu, Boote und Stege zu Wasser zu lassen. Das ist nun an dieser Stelle bis auf weiteres nicht mehr möglich. Die starke Belastung durch diese Arbeiten könnte zu weiteren Schäden an der Kaimauer und damit zu einer Unfallgefahr führen. Am 12. April wurde daher nach Auswertung eines von der Stadt in Auftrag gegebenen Gutachtens entschieden, aus Gründen der Gefahrenabwehr den schienengebundenen Kranbetrieb an der Kaimauer zu untersagen. Mit dem Pächter des Krans besteht Einvernehmen darüber, dass die Sicherheit absolute Priorität hat und die Krannutzung ab sofort einzustellen ist.

Darüber hinaus dürfen Fahrzeuge von mehr als 3,5 Tonnen die Fläche über der Kaimauer nicht mehr befahren. Entsprechende Verbotsschilder sind auf der Landfläche vor der Kaimauer aufgestellt worden. PKWs können dort nach wie vor fahren. Für die Bewegungsfreiheit von Fußgängern und Radfahrern gilt keine Beschränkung.

Im Bereich der Steganlage werden darüber hinaus Sicherungsmaßnahmen durch das Anbringen von Planen oder Netzen durchgeführt, die Gefährdungen durch abplatzende und herunterfallende Betonbrocken verhindern. Diese Maßnahme wird seitens der Stadt / TBL vorsorglich getroffen.

Indem mit diesen Beschränkungen schwere Lasten von der Kaimauer ferngehalten werden, kann die Sicherheit dieses Bereichs für die Öffentlichkeit weiterhin gewährleistet werden. Weitere Maßnahmen i. S. „Kaimauer“ werden in den kommenden Wochen mit allen Beteiligten besprochen, um dort zu einer tragfähigen Lösung zu kommen.


Bilder, die sich auf Nutzungsbeschränkung Kaimauer Hitdorf: Kranbetrieb und schwere Lasten untersagt beziehen:
15.04.2016: Hafenkran

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 17.07.2016 20:26 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter