Stadtplan Leverkusen
20.04.2016 (Quelle: Gut Ophoven)
<< Männliche Jugend nutzt Trainingsbedingungen in den Niederlanden   Zwei weitere Jahre: Bayer 04 zieht Option bei Yurchenko >>

Kein Schaumschläger – das Wiesenschaumkraut


Bei einem Spaziergang am Oulusee verwöhnt zur Zeit eine zartlila blühende Pflanze das Auge des Betrachters. Das hier natürlich vorkommende Wiesenschaumkraut verwandelt einen Teil der Wiese in ein kleines Blütenmeer, so als sei die Wiese mit einem zartlila Schaum überzogen. Wenn die Wiese etwas feucht ist, (sie liegt ja auch am See), kann dort das Wiesenschaumkraut, das vermutlich seinen Namen daher erhalten hat, wachsen. Die meisten Wiesen sind jedoch heutzutage entwässert, so dass wir diese zierliche Wiesenblume, die 2006 zur Wiesenblume des Jahres gekürt worden war, nicht mehr so gehäuft in Leverkusen vorfinden.
Es gibt noch eine andere Erklärung für die Herkunft des Namens: Ein Insekt, welches das Wiesenschaumkraut gerne aufsucht, ist die Wiesenschaumzikade. Diese ernährt sich von dem Saft der Blätter. Außerdem legt sie ihre Eier an die Blätter des Krautes. Die kleinen Raupen saugen ebenfalls den Pflanzensaft. Zur Tarnung und um nicht auszutrocknen, umgeben sich die Raupen mit einem Schaumnest, was dem Insekt seinen Namen eingebracht hat. Dieser Schaum wird als „Kuckucksspeichel“, von Kindern gern auch als „Hexenspucke“ bezeichnet.
„Auch der schmucke Aurorafalter nutzt das Wiesenschaumkraut als Nahrungspflanze“ sagt die Naturexpertin Ursula Heinrichs vom NaturGut Ophoven. Dieser orange und weiß gezeichnete Schmetterling ernährt sich vorwiegend vom Nektar der Pflanze. Seine Larven genießen die Blätter. Für uns Menschen ist das Wiesenschaumkraut ebenfalls essbar. Mit seinen würzigen, kresseartig schmeckenden Blüten kann man jeden frischen grünen Salat dekorieren und würzen. Der hübschen Pflanze kann man auch leicht im Garten eine Heimat anbieten. Meist reicht es schon, ein nicht ganz so trockenes Stück Rasen erst Mitte Mai zu mähen. Dann kann das attraktive Wiesenschaumkraut auch im eigenen Garten blühen und die hübschen Schmetterlinge anlocken.


2 Bilder, die sich auf Kein Schaumschläger – das Wiesenschaumkraut beziehen:
18.04.2015: Wiesenschaumkraut
18.04.2015: Wiesenschaumkraut

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 20.04.2016 13:52 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter