Stadtplan Leverkusen
25.04.2016 (Quelle: KulturStadtLev)
<< LEVRad - Der Leverkusener Familientag rund ums Fahrrad am 01. Mai 2016   Bayer erfolgreich ins neue Geschäftsjahr gestartet >>

Die Zauberflöte


Oper von Oper von Wolfgang Amadeus Mozart und Emanuel Schikaneder

Die Musiktheater-Reihe im Forum beendet die Saison 2015/16 am 3. Mai mit einem der bekanntesten und im wahrsten Sinne des Wortes zauberhaftesten Werke der Opernliteratur: „Die Zauberflöte“
In einer bildreichen Inszenierung erzählt das Theater Hagen eine Geschichte, die wie ein Märchen beginnt: Ein Prinz begegnet auf seinem Weg durchs Gebirge plötzlich einer Schlange. Nun müsste der Kampf des jungen Helden mit dem Untier folgen, doch Prinz Tamino wird erst einmal ohnmächtig. Die Königin der Nacht lässt ihn durch ihre Damen retten – nur um ihm selbst sofort eine noch größere Rettungsaufgabe anzuvertrauen. Ihre Tochter Pamina wurde, so erzählt sie, von Sarastro entführt; wenn Tamino sie befreit, soll er sie zur Frau bekommen. Den gewitzten Vogelhändler Papageno – ebenfalls auf der Suche nach einer Frau – gewinnt er dabei als Wegbegleiter und Mitstreiter. Glockenspiel und Zauberflöte sollen den beiden helfen, die schweren Prüfungen zu bestehen. Doch bis endlich Tamino seine Pamina in die Arme schließen darf und auch Papageno seine Papagena gefunden hat, ist jegliche märchenhafte Gewissheit über Gut und Böse gehörig durcheinander gewirbelt worden … (und das diesjährige Spielzeitmotto „Lebens(t)räume“ dabei in mannigfaltiger Weise beleuchtet).
Mozarts Zauberflöte, 1791 in Wien uraufgeführt und unangefochten bis heute das beliebteste Werk im Opernrepertoire, birgt eine geradezu unfassbare Vielfalt: Sie beginnt wie ein Zaubermärchen, entfaltet eine überbordende Phantasie zwischen Kasperltheater-Spaß und Freimaurer-Ritual und verquickt eine Teenager-Romanze mit den großen Fragen der Aufklärung. Dazu verzaubert sie mit einer Musik, die vom abgründigen Liebeskummer bis zur Glöckchenspiel-Heiterkeit reicht, von Theaterdonner und Vogelfänger-Charme bis zur lebensrettenden Magie der Zauberflöte.
Mehr zum Gastspiel unter http://www.theaterhagen.de/


Theater Hagen
Musikalische Leitung: GMD Florian Ludwig
Inszenierung: Annette Wolf
Bühnenbild: Jan Bammes
Kostüme: Yvonne Forster
Mit Ilkka Vihavainen (Sarastro), Kejia Xiong (Tamino), Cristina Piccardi (Königin), Dorothea Brandt (Pamina), Veronika Haller, Kristine Larissa, Funkhauser, Gudrun Pelker (Damen), Kenneth Mattice (Papageno), Maria Klier (Papagena), Richard van Gemert (Monostatos), Rainer Zaun (Sprecher) u.v.a. (Änderungen vorbehalten.)

Termin:
Dienstag, 3. Mai 2016
19:30 – ca. 22:30 Uhr inkl. Pause

Ort:
Forum (Großer Saal)

Karten:
30,50 € / 26,50 € / 23,50 € / 17,00 €; Ermäßigung möglich.
Kartenbüro im Forum (Tel. 0214-406 4113), Stadt-Info im City-Point (Tel. 0214-86 61-111), an allen bekannten Vorverkaufsstellen, über Internet (www.kulturstadtlev.de) sowie eine Stunde vor der Veranstaltung an der Tageskasse


2 Bilder, die sich auf Die Zauberflöte beziehen:
23.09.2015: Zauberflöte
21.09.2015: Zauberflöte

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 25.04.2016 22:42 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter