Stadtplan Leverkusen
21.05.2016 (Quelle: Quettinger Sebastianusschützen)
<< Olympia-Norm für Konstanze Klosterhalfen   60 Jahre Malteser Leverkusen >>

Quettinger Sebastianusschützen im zweiten Jahr ohne König


Im zweiten Jahr in Folge hat die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Quettingen keinen Schützenkönig. Der finale Schuss auf den Königsvogel blieb mangels bereitwilliger Kandidaten aus, so dass der Wettbewerb um die Königswürde vorzeitig eingestellt werden musste.

„Wir lassen uns durch diese „Durststrecke“ nicht unterkriegen“, so Brudermeister Ben Weider. „Ich habe eindeutige Signale erhalten, dass jüngere Mitglieder unserer Bruderschaft, die im Moment noch stark beruflich eingebunden sind, in den nun kommenden Jahren bereit für die Königswürde sind.“

Repräsentiert wird die Schützenbruderschaft in diesem Jahr durch einen Hutkaiser. Der 49-jährige Malermeister Boris Weistroffer, der sich 2009 schon einmal mit dem Titel des Hutkönigs schmücken durfte, holte den Vogel am Freitag, 20.05.2016, um 18:19 Uhr mit dem 129. Schuss von der Stange.

Ein weiterer Vogel fiel im Wettbewerb um den Jubiläumspokal des ehemaligen Oberbürgermeisters Paul Hebbel. Mit dem 53. Schuss sicherte sich sein Sohn Stefan Hebbel die Trophäe bereits um 16:53 Uhr.

Eine glückliche Hand bei der Verlosung des Pokals für den König der Könige hatte Schießmeister Franz-Georg Lukas.

Geklappt hat es dieses Jahr mit dem Start der Heißluftballons. Gegen 20:15 Uhr stiegen vier Besatzungen in den Abendhimmel auf.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 21.05.2016 16:56 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter