Stadtplan Leverkusen
28.06.2016 (Quelle: Internet Initiative)
<< Stadtteilbüro zieht zur Bahnstadt-Info   Acht Schüler werden in den Chefsessel befördert >>

Neue Feuerwache Edith-Weyde-Str.: Verträge sind unterzeichnet


Nachdem gestern der Stadtrat in nicht-öffentlicher Sitzung zugestimmt hat, konnten heute Stadtkämmer Frank Stein und Baudezernentin Andrea Deppe die enstsprechenden Verträge für den dreigeschossigen Bau mit Platz für 50 Fahrzeuge von Hauptfeuerwache, Rettungsdienst und Freiwilliger Feuerwehr Wiesdorf unterzeichnen.
Über die Nutzung der bisherigen Gebäude Stixchesstr. (Gewerbe wie in der Nachbarschaft?) und Moskauer Str. (Denkmal) wird noch zu entscheiden sein.
Mit dem Bau des Gebäudes an der Edith-Weyde-Str. kann nach Genehmigung des Bauantrags villeicht im Dezember begonnen werden. Die Stadt ist Eigentümer des Baus, muß aber 25 Jahre einen bereits fest vereinbarten Betrag für Zins, Tilgung, Abschreibung und Unterhaltung leisten.
Damit die Fertigstellung sich weder verzögert noch verteuert soll es keine Änderungen bei den Anforderungen mehr geben, vielleicht erhält der Fahrradständer vor dem Gebäude in der fahrradfreundlichen Stadt Leverkusen doch noch eine Überdachung.


Sicht der BayernLB
BayernLB finanziert neue Hauptfeuer- und Rettungswache der Stadt Leverkusen

München/Leverkusen – Die BayernLB finanziert den Bau der neuen Haupt-feuer- und Rettungswache der Stadt Leverkusen im Rahmen einer Öffentlich-Privaten Partnerschaft (ÖPP). Während der Bauphase stellt die BayernLB eine Baufinanzierung zur Verfügung. Anschließend übernimmt sie die Langfristfinanzierung mit einer Laufzeit von 25 Jahren, die nach der Bauabnahme über einen kommunalen Forderungsankauf dargestellt wird: Die BayernLB kauft die Forderungen der Bau-Projektgesellschaft aus dem Projektvertrag gegenüber der Stadt Leverkusen an.
Die BayernLB begleitet seit fast 20 Jahren ÖPP-Projekte in Deutschland. Unterstützt und finanziert werden auf diese Weise öffentliche Projekte wie Schulen, Krankenhäuser, Pflegeheime, Verwaltungsgebäude und Universitätseinrichtungen.
Eine Öffentlich-Private Partnerschaft kann unter Gesichtspunkten der Kosten-einsparung, der Heranziehung von privatwirtschaftlichem Know-how sowie der Entlastung öffentlicher Verwaltungen eine attraktive Lösung sein. Die BayernLB berät ihre Kunden bereits bei deren konzeptionellen Überlegungen und bietet als Finanzierungspartner von Öffentlich-Privaten Partnerschaften ein vielseitiges Angebot an Finanzierungsinstrumenten.


2 Bilder, die sich auf Neue Feuerwache Edith-Weyde-Str.: Verträge sind unterzeichnet beziehen:
28.06.2016: Feuerwache, Modell
28.06.2016: Feuerwache, Modell


2 Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
03.05.2017: Grundstein zum Neubau der Hauptfeuer- und Rettungswache gelegt
10.01.2017: Neubau der Hauptfeuer- und Rettungswache: Erdarbeiten beginnen


PDFs, die sich auf diese Meldung beziehen:
28.06.2016: Feuerwache Edith-Weyde-Str.

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 23.07.2017 20:10 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter